Burghügel Mark
Adresse Soester Straße, Ecke Alte Soester Straße, 59071 Hamm Mark
Beschreibung Motte mit Gräftenring des Burgplatzes der ehemaligen Turmhügelburg des Hauses Mark. Seit spätestens 1198 im Besitz der Grafen von Berg-Altena. Ehemaliger Sitz des Grafen Adolf von der Mark, dem Begründer der 1226 gegründeten Stadt Hamm. Gegen Ende des 18. Jhs. in Folge von Baufälligkeit abgebrochen und als Steinbruch genutzt. Als Bodendenkmal sehr gut erhalten. 
Homepage http://www.fv-burgmark.de
Öffnungszeiten am 10.9. 10 - 16 Uhr
(sonst auch geöffnet)
Führungen Führungen Benediktinerpater Bruder Gabriel 11 und 15 Uhr durch Herrn Huster, Förderverein Burg Mark Hamm e.V.
Aktionen Der Verein hat einen Geschichtspfad eingerichtet und stellt Märkische Sagen und Legenden vor, Informationen rund um den Burghügel, Vorstellung Projekt Denkmal für den Stadtgründer. 
Ansprechpartner Tobias Huster, Förderverein Burg Mark Hamm e.V., Tel.: 02381 9621179, E-Mail: tobias.huster@.domaine.defv-burgmark.de
André Wolter, Förderverein Burg Mark Hamm e.V., E-Mail: andre.wolter@.domaine.defv-burgmark.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Burghügel Mark

Motte mit Gräftenring des Burgplatzes der ehemaligen Turmhügelburg des Hauses Mark. Seit spätestens 1198 im Besitz der Grafen von Berg-Altena. Ehemaliger Sitz des Grafen Adolf von der Mark, dem Begründer der 1226 gegründeten Stadt Hamm. Gegen Ende des 18. Jhs. in Folge von Baufälligkeit abgebrochen und als Steinbruch genutzt. Als Bodendenkmal sehr gut erhalten. http://tag-des-offenen-denkmals.de/img/toffd_facebook_logo.png
Soester Straße , Nordrhein-Westfalen


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn