Fokus Denkmal

Das Motto des Tags des offenen Denkmals „Macht und Pracht“ war zugleich das Motto des diesjährigen Jugendfotowettbewerbs Fokus Denkmal 2017, zu dem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aufgerufen hatte.

Die eingesandten Motive waren vielfältig: von Stuckdetails und kostbarer Turmzier über mächtige Industriebauten und beeindruckenden Kircheninnenräumen bis hin zu Kriegerdenkmalen waren nahezu alle Denkmalgattungen vertreten. Sehr beeindruckt hat die Jury dabei, wie sehr sich die jungen Fotografinnen und Fotografen inhaltlich mit ihren Motiven auseinandergesetzt haben.

Teilnehmer von 8 bis 20 Jahren sind auf Motivsuche gegangen, mal mit der Familie, mal mit dem Foto-Kurs der Schule. Zu gewinnen gab es Geldpreise bis 300 Euro. Hier präsentieren wir die Gewinner von 2017 und eine Galerie mit den besten Einsendungen.

1. Platz: Jann-Mattis Büsing, Nordenham (NI), 12 Jahre, Amtsgericht in Nordenham (NI)

1. Platz: Jann-Mattis Büsing, Nordenham (NI), 12 Jahre, Amtsgericht in Nordenham (NI)

2. Platz: Annabell Kokott, Quedlinburg (ST), 8 Jahre, Schlossberg in Quedlinburg (ST), vom Lindenbeinschen Turm aus gesehen

2. Platz: Annabell Kokott, Quedlinburg (ST), 8 Jahre, Schlossberg in Quedlinburg (ST), vom Lindenbeinschen Turm aus gesehen

3. Platz: Amelie Schneider, Lemgo (NW), 16 Jahre, Farbenspiel auf den Fresken und der Taufanlage in der St.-Nicolai-Kirche Lemgo (NW)

3. Platz: Amelie Schneider, Lemgo (NW), 16 Jahre, Farbenspiel auf den Fresken und der Taufanlage in der St.-Nicolai-Kirche Lemgo (NW)


Weitere tolle Bilder des Jugendfotowettbewerbs Fokus Denkmal findet ihr in unserer Flickr-Galerie.

© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn