Alb-Donau-Kreis

Allmendingen
Blaubeuren
Erbach
Hüttisheim
Munderkingen
Oberdischingen
Obermarchtal
Schelklingen
Westerheim

Denkmale

Allmendingen

Widderanlage im Siegental Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Siegental, 89604 Allmendingen
Beschreibung Versorgte ab 1920 die Bauernhöfe im Siegental mit Wasser. Das Wasser wurde vom Siegenbach bzw. der Quelle des Siegenbachs mittels eines Widders (mechanische Wasserpumpe) zu den Höfen gepumpt. Bis Anfang der 1980er Jahre war die Anlage in Betrieb. Die Anlage wurde im Außenbereich von Mitgliedern des Fördervereins neu gestaltet und Schautafeln geben einen geschichtlichen Rückblick auf die Siegentalhöfe. 
Homepage http://www.allmendingen.de
Karte
Merkmale

Blaubeuren

Führung: Kirchen in Blaubeuren Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Kirchplatz 10, Treffpunkt: Touristeninformation, 89143 Blaubeuren
Beschreibung Denkmale erhalten - Geschichte bewahren: Gelebter Glaube als Spiegel der Gesellschaft. Die Stadtkirche, die Friedhofskapelle und die Spitalkapelle - Zeugen einer zutiefst religiösen Gesellschaft. Rundgang mit Pfarrer AD Gunter Riedel. 
Karte

Geißenklösterle-Höhle Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Bruckfelsstraße, 89143 Blaubeuren Weiler
Beschreibung Altsteinzeitliche Höhlenfundstelle, vor allem für die Kultur des Aurignacien vor 40.000 bis 30.000 Jahren von Bedeutung. Aus der Fundstelle stammen Eiszeitkunstwerke und Musikinstrumente, die zu den ältesten Belegen ihrer Art weltweit gehören. 
Homepage http://www.gfu-blaubeuren.de
Alternative Homepage http://www.urmu.de
Karte
Merkmale

Erbach

Ev. Franziskuskirche Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Mittelstraße 23, 89155 Erbach Ersingen
Beschreibung 1476 mit gotischem Chor errichtet, 1766 barockisiert. Spätgotische Altarretabeln aus der Ulmer Schule, Marienaltar, Verkündigungsaltar um 1510, Konradaltar von 1514. Tafelgemälde von Jörg Stocker ca. 1483-85. 
Karte
Merkmale

Hüttisheim

St.-Vitus-Kapelle Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Lindenstraße, 89185 Hüttisheim Humlangen
Beschreibung Die im Kern spätgotische Kapelle wurde barockisiert und ist heute im Besitz der bürgerlichen Gemeinde. Anfang der 1980er Jahre wurde die Kapelle wegen Baufälligkeit beinahe abgebrochen, in einer Gemeinschaftsaktion gerettet und saniert. 
Karte
Merkmale

Munderkingen

Führung zu gefährdeten Denkmalen Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Alter Schulhof 1, Treffpunkt: Städtisches Museum, 89597 Munderkingen
Beschreibung Führung mit Darstellung der Geschichte der bedrohten Bauwerke durch Dr. Winfried Nuber. Besichtigt werden die Stadtmauer und der Stadtgraben aus dem 13. Jh., das Gasthaus Löwen um 1300 erbaut, die hochmittelalterliche St.-Martins-Kapelle mit barocker Neuerung und die Ökonomie des St.-Anna-Klosters (15./16. Jh.). 
Karte
Merkmale

Städtisches Museum im ehemaligen Heilig-Geist-Spital Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Alter Schulhof, 89597 Munderkingen Stadtmitte
Beschreibung Das Spital wurde um 1400 zur Versorgung der Armen in der Stadt gestiftet. Das Gebäude mit seiner repräsentativen Fassade stammt aus der ersten Hälfte des 16. Jhs. Das Museum wurde 1990 eingerichtet und wird vom Geschichtsverein Raum Munderkingen betreut. Sonderausstellung: Von den Römern zu den Alemannen. 
Homepage http://www.munderkingen.de/index.php/kultur-bildung-soziales/kultur/museum
Karte

Oberdischingen

Kath. Kirche zum Heiligsten Namen Jesu Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Kirchplatz, 89610 Oberdischingen
Beschreibung Klassizistische Kuppelkirche von 1800/32. Vorbild war das Pantheon in Rom als Zentralbau mit Rotunde und Kuppel, genannt Schwäbisches Pantheon. Entwurf wohl von Pierre Michel d'Ixnard. Passion Christi in sieben Szenen als Steinrelief von 1501 an der Altarrückwand. Heutiger Kirchturm von 1892, älteste Glocke von 1510. 
Homepage http://www.oberdischingen.de
Karte
Merkmale

Obermarchtal

Petrushof Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Maiertorweg 12, 89611 Obermarchtal
Beschreibung Ehemals Meierhof des früheren Prämonstratenser-Reichsstifts Marchtal. 1755 Wohnhaus und Fachwerkscheune erbaut, entsprechende Bauinschriften. Um 1800 Teilabbruch der Fachwerkscheune und Erweiterung als Massivbau. 1803 nach Aufhebung des Klosters im Privatbesitz, 1984/94 Sanierung des Wohnhauses und Außenerneuerung der Scheunen, seit 2002 Nutzung der Scheune als Galerie für zeitgenössische Kunst. 
Homepage http://galerie-im-petrushof.de
Karte
Merkmale

Schelklingen

Historisches Stellwerk 1 Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Bahnhofstraße 27/1, 89601 Schelklingen
Beschreibung Typisches württembergisches Stellwerk, 1901 errichtet, bis 1992 in Betrieb. Im Inneren noch originales Stellwerk der Maschinenfabrik Esslingen der Bauart Bruchsal G enthalten, welches durch die Besucher bedient werden kann. 
Homepage http://www.stw1-schelklingen.de
Karte
Merkmale



© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn