Osterode



Friedrich Struve Tuchfabrik
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Abgunst 20-22 , 37520 Osterode
Beschreibung Pulvermühle, in der ersten Hälfte des 17. Jhs. von dem Osteroder Bürger Heinrich Heubt gebaut, versorgte den Oberharzer Bergbau mit Schwarzpulver. 1666 übernahm Valentin Reinhardt als neuer Besitzer die Pulvermühle, dessen Namen als Erbauer des Wohnhauses als Inschrift einer Türverzierung erscheint. Am 16. März 1795 kaufte der Wollfabrikant Johann Heinrich Wilhelm Struve (1733-1810) die Pulvermühle mit dem gesamten Anwesen von Reinhardts Erben. Struve war Abkömmling einer Familie von Leinen- und Wollwebern, die seit 1522 in Osterode ansässig sind. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.  
Homepage http://www.tuchfabrik.com/
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Jugendstilensemble Villa Gyps und Garten
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Gipsmühlenweg 37, 37520 Osterode
Beschreibung Typische Fabrikantenvilla mit zeitgleich entstandenem Garten. 1905/06 wurde auf dem Gelände einer historischen Gipsmühle ein ca. 1814 errichtetes Wohnhaus im Jugendstil erweitert und überformt. Die repräsentative architektonische Innenausstattung ist vollständig erhalten. Zeitgleich entstand die Gartenanlage als Reformgarten der Jahrhundertwende. Auf über 1 ha befinden sich vier Gartenbereiche. 
Homepage http://www.villa-gyps.de/
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

       


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn