[Programm als PDF herunterladen]

Kreis Lippe

Bad Salzuflen
Blomberg
Detmold
Extertal
Horn-Bad Meinberg
Kalletal
Lage
Lemgo
Lügde
Schieder-Schwalenberg
Schlangen

Bad Salzuflen

Ev.-luth. Erlöserkirche
Adresse Martin-Luther-Straße 7, 32105 Bad Salzuflen
Beschreibung 1891/92 nach dem Modelltypus einer ev. Kirche mit Detailformen der rheinischen Spätromanik errichtet. 1909 wurde sie erweitert und erhielt einen Glockenturm. Im Rahmen einer umfassenden Renovierung 1969 bekam sie einen neuen Altar und einen neuen Taufstein, ein Jahr später eine neue von-Beckerath-Orgel.  
Homepage http://www.lukisa.de
Öffnungszeiten am 11.9. 11.30 - 17 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)
Führungen Führung 13.30 Uhr durch Dieter Lorenz
Aktionen 14 Uhr Kleines Orgelkonzert mit Kantorin Astrid Röhrs 
Ansprechpartner Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@.domaine.debad-salzuflen.de
Karte
Merkmale

Ev.-ref. Kilianskirche
Adresse Am Kirchplatz 1a, 32108 Bad Salzuflen Schötmar
Beschreibung Dreischiffige Hallenkirche von fünf Jochen Länge mit 5/8 Chorabschluss, Westturm mit achteckig eingezogenem Obergeschoss, dachreiterartige Laterne mit steilem Zeltdach, inneres Mittelschiff mit hölzerner Satteldecke, Seitenschiffe flach gedeckt. Erbaut 1850-54 von dem Salzufler Salinendirektor und Baukonstrukteur Friedrich Heinrich Ludwig Goedecke. 
Homepage http://www.schoetmar.net
Öffnungszeiten am 11.9. 11.30 - 17.30 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)
Führungen Kirchenführungen 14 und 16 Uhr, Glockenführungen 14.30 und 16.30 Uhr durch Pfarrer Matthias Schmidt
Aktionen 13.30 - 17.30 Uhr Café am Kirchplatz geöffnet, ab 11.30 Uhr Spiele für Kinder 
Ansprechpartner Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@.domaine.debad-salzuflen.de
Karte
Merkmale

Ev.-ref. Stadtkirche auf dem Hallenbrink
Adresse Brunnengasse 4, 32105 Bad Salzuflen
Beschreibung Rechteckiger Saalbau mit abgeschrägten Ostecken, zahlreiche Bauphasen (wesentlich aber 1762-65), 1762 unter Verwendung spätgotischer Substanz wieder aufgebaut, 1892 durchgreifend verändert, Welsche Haube von 1782. 
Homepage http://www.stadtkirche.info
Öffnungszeiten am 11.9. 11.30 - 16.30 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten geöffnet)
Aktionen 15 - 15.30 Uhr Orgelmusik mit Kantorin Waltraud Huizing 
Ansprechpartner Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@.domaine.debad-salzuflen.de
Karte
Merkmale

Hofanlage
Adresse Heerserheider Straße 58, 32107 Bad Salzuflen Holzhausen
Beschreibung Bestehend aus zwei ehemaligen Bauernhäusern von 1588 und 1731, die sich schräg gegenüberliegen, einem Brunnenhäuschen, einem Backhaus mit Speichergebäude, einer Remise und einer Scheue. Die beiden Bauernhäuser, konstruiert als Fachwerkdeelenhäuser, wurden in den vergangenen zehn Jahren generationsübergreifend unter Bewahrung der historischen Substanz saniert und umgebaut. 
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen 11 und 15 Uhr durch Jörg Kleemann
Aktionen Infostand des Heimat- und Verschönerungsvereines Bad Salzuflen im Lippischen Heimatbund e.V. 
Ansprechpartner Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@.domaine.debad-salzuflen.de
Karte
Merkmale

Rundgang: Holzhauser Friedhof
Adresse Alt Holzhauser Straße, 32107 Bad Salzuflen Holzhausen
Beschreibung Die Geschichte des im Jahre 1921 durch die damals selbständige Gemeinde Holzhausen angelegten Friedhofs steht im Mittelpunkt. Neben Informationen zur Entstehungsgeschichte des Friedhofs werden die hier befindlichen Bauten, wie die beiden Friedhofkapellen oder das Ehrenmal, sowie einzelne Grabstätten bedeutsamer Familien besichtigt und erklärt. Führung mit Dr. Stefan Wiesekopsieker. 
Öffnungszeiten am 11.9. Beginn 13 Uhr, Dauer 1 Std.
Ansprechpartner Manuela Buchholz, Stadt Bad Salzuflen, UDB, Tel.: 05222 952238, E-Mail: m.buchholz@.domaine.debad-salzuflen.de
Karte
Merkmale

Blomberg

Altes Zollhaus Herrentrup
Adresse Am Sauren Krug 18, 32825 Blomberg Herrentrup
Beschreibung Traufenständiger Stockwerkbau aus der ersten Hälfte des 17. Jhs. Das um 1800 vom Küster Sölter verkaufte Haus wurde in Reelkirchen abgebaut und an der ehemaligen Cöllnischen Landstraße, heutige B1, wieder aufgebaut. Damals wurden die Straßenzolleinnahmen auf das Gebäude und den dort wohnenden Taxator übertragen. Typisches Beispiel der Wiederverwendung alter Gebäude. Zierbalken, verbaute Elemente und Zierungen des Küsterhauses sind nach aufwendiger Renovierung wieder sichtbar geworden wie auch die farblichen Gestaltungen von Füllhölzern und Wänden der vergangenen Zeit. 
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 16 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf
Aktionen Gartenanlage geöffnet, Ausstellung von Fundstücken im Haus  
Karte

Ehemaliger Hof Wyneke
Adresse Mittelstraße 1, 32825 Blomberg Reelkirchen
Beschreibung Bauernhaus von 1616, Fachwerk, Vierständerbau, angebauter Kuhstall aus Bruchstein von 1933, Kammerfach erneuert etwa Mitte des 19. Jhs. 
Öffnungszeiten am 11.9. 15 - 20 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führung 15 Uhr
Aktionen 400-jähriges Jubiläum 
Karte

Ev.-ref. Kirche
Adresse Hagendonop 1, 32825 Blomberg Donop
Beschreibung Romanische Dorfkirche, kleines rechteckiges Schiff mit eingezogenem Chorquadrat und Westturm aus der ersten Hälfte des 12. Jhs. Durch Restaurierungen 1965-66 freigelegte Wandmalereien um 1500. Originaler Taufstein ca. 1250, wurde 1992 wieder aufgestellt. Auf dem Kirchhof fünf eiserne Grabkreuze zweite Hälfte 19. Jh. Ausgezeichnet vom LWL Münster, zum Denkmal des Monats April 2016. 
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
(sonst sonntags zu Gottesdiensten und auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen stündlich durch Elisabeth Meier, Kirchenführerin, Bärbel Knollmann und Dirk Niederhöfer, Kirchenvorstandsmitglieder
Ansprechpartner Elisabeth Meier, Kirchenälteste, Tel.: 05236 212, E-Mail: kirche-donop@.domaine.deweb.de
Dirk Niederhöfer, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, Tel.: 05236 888214, E-Mail: dirk.niederhöfer@.domaine.deweb.de
Karte
Merkmale

Martiniturm
Adresse Am Martiniturm, 32825 Blomberg
Beschreibung Ältestes Gebäude der Stadt, wohl Ende des 13. Jhs. errichtet. Entging der Zerstörung in der Soester Fehde von 1447. Quadratischer Turmstumpf aus Bruchsteinmauerwerk, mit gotischen Fensterformen, Pyramidendach mit Laterne 1847 aufgesetzt, mechanische Uhr von 1888. Nutzung als Glocken- und Uhrturm und für kleinere kulturelle Veranstaltungen. 
Öffnungszeiten am 11.9. 14.30 - 17.30 Uhr
(sonst zu Veranstaltungen geöffnet)
Führungen Führungen 14.30, 15.30 und 16.30 Uhr durch Erhard und Christiane Klotz
Karte

Wasserschloss Reelkirchen
Adresse Mühlenstraße 30 a und b, 32825 Blomberg Reelkirchen
Beschreibung Zweigeschossiges Herrenhaus mit Mansarddach, 1755 auf einer Gräfteninsel errichtet. Vorburg mit Wachturm aus dem 17. Jh., Torduchfahrt und Steinbrücke stammen aus dem 18. Jh. Vollständig erhaltenes Tapetenzimmer, ausgestattet mit einer Grisaille-Tapete um 1810, darauf abgebildet sind idyllische Landschaftsmotive. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.schloss-projekt.blogspot.de
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf durch Dr. Sigrun Brunsiek
Ansprechpartner Dr. Sigrun Brunsiek, Stiftung Künstlerdorf, Tel.: 0171 3176672, E-Mail: brunsiek@.domaine.destiftung-kuenstlerdorf.de
Dr. Josef Spiegel, Stiftung Künstlerdorf, Tel.: 02555 93810, E-Mail: spiegel@.domaine.destiftung-kuenstlerdorf.de
Karte
Merkmale



© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn