[Programm als PDF herunterladen]

Kreis Siegen-Wittgenstein

Bad Berleburg
Bad Laasphe
Freudenberg
Hilchenbach
Kreuztal
Neunkirchen
Wilnsdorf

Bad Berleburg

Backhaus Espequelle
Adresse Espeweg 81, 57319 Bad Berleburg
Beschreibung Erbaut im 18. Jh., war Bestandteil einer historischen Hofanlage. Augrund von Baufälligkeit kompletter Abbau und erneuter Aufbau an neuer Stelle unter Beibehalt des Denkmalstatus. 
Homepage http://www.vhvblb.de
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 18 Uhr
(sonst an Backtagen und auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen stündlich durch Vorstandsmitglieder des Verkehrs- und Heimatvereins
Aktionen Backen im Backhaus, Besichtigung und Nutzung der Kneippanlage.  
Ansprechpartner Heiner Trapp, Tel.: 02751 2218, E-Mail: info@.domaine.devhvblb.de
Günther Quintes, Tel.: 02751 7712
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Bad Laasphe

Industriemuseum Trafostation Amalienhütte
Adresse Auweg, 57334 Bad Laasphe Niederlaasphe
Beschreibung 1924 in Turmbauweise aus rotem Sandstein errichtet. Diente der Energieverteilung innerhalb einer Ringleitung der Buderus'schen Eisenwerke im Lahn-Dill-Gebiet. Seit 1995 Industriemuseum. Historisches Wiegehäuschen des ehemaligen Hüttenwerks Amalienhütte.  
Homepage http://www.heimatverein-niederlaasphe.de
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst Apr. - Sept. letzter So im Monat 14 - 17 Uhr und auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf durch Herrn und Frau Schäfer, Herrn Limper, Herrn Schreiber, Herrn Seidel
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Freudenberg

4Fachwerk Mittendrin Museum
Adresse Mittelstraße 4-6, Alter Flecken, 57258 Freudenberg
Beschreibung Ursprünglich längs geteiltes Zweifamilienhaus, 1981-2014 Stadtmuseum. Aus finanziellen Gründen sollte das Gebäude veräußert und das Museum geschlossen werden. Daher gründete sich Anfang 2014 der Verein 4Fachwerk Freudenberg e.V. und übernahm das Museum im Rahmen der Leihe, um es weiter zu erhalten. 
Homepage http://www.4fachwerk.de
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst Mi, Sa und So 14 - 17 Uhr geöffnet)
Führungen Stadtführung 16 Uhr durch Gästeführer
Aktionen Treffpunkt Stadtführung: Kölner Straße 1. 11.30 und 14.30 Uhr Vorträge: Denkmale erhalten - 1796 Brandaktuell und Raub der Französischen Kriegskasse. Sonderausstellung: Brandmalerei in Freudenberg. In der Mittelstraße: Infostände Handwerker, Schmiedevorführung, Stand Technikmuseum, Stadtrallye für Denkmaldetektive bis 12 Jahre, Vorstellung Kalender Denkmal des Monats 2017. 
Ansprechpartner Andreas Benthien, UDB Stadt Freudenberg, Tel.: 02734 43162, E-Mail: a.benthien@.domaine.defreudenberg-stadt.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ehemalige Uhrmacherwerkstatt
Adresse Oranienstraße 31, 57258 Freudenberg
Beschreibung Ehemalige Werkstatt des Uhrmachermeisters Johann Peter Stahlschmidt, eröffnet 1781. Legte nach Lehre bei dem Uhrmachermeister Johann Georg Spies 1777 seine Gesellenprüfung ab. 
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen 11.30 und 14.30 Uhr durch Architekten
Aktionen Architekt und Eigentümer erläutern die durchgeführten Arbeiten zum abgeschlossenen Umbau des Dachgeschosses.  
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Wohnhaus
Adresse Marktstraße 18, 57258 Freudenberg
Beschreibung Das ehemalige Doppelhaus wurde bereits in den 1970er Jahren vereinigt. Das lange im Familienbesitz befindliche Haus wird nun von der nächsten Generation umgebaut. Dabei wird der typische Stil beibehalten. 
Öffnungszeiten am 11.9. 11 - 17 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen 13 und 16 Uhr durch Architekten
Aktionen Handwerker und Architekt erläutern die durchgeführten und geplanten Arbeiten. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Hilchenbach

Bethaus der ehemaligen Grube Stahlberg und Stollen
Adresse Auf der Stollenhalde 4, 57271 Hilchenbach Müsen
Beschreibung Aus dem 18. Jh. und 1848 auf der Grubengelände aufgestellt. Bis etwa 1900 diente es zur morgendlichen Andacht der Bergleute vor der Arbeit, die noch vorhandene Glocke im aufgesetzten Glockenturm diente zugleich als Schichtglocke. 
Homepage http://www.stahlbergmuseum.de
Öffnungszeiten am 11.9. 14.30 - 16.30 Uhr
(sonst jeden 2. So im Monat geöffnet)
Führungen Führung 15 Uhr durch Rolf Golze und Martin Krause
Ansprechpartner Rolf Golze, Tel.: 0170 4114260, E-Mail: rolfgolze@.domaine.deweb.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ehemalige Florenburg-Grundschule
Adresse Kirchweg 17, 57271 Hilchenbach
Beschreibung 1906 als Volksschule errichtet, am 18.09.1907 eingeweiht, später Stadtschule. Zur Bauzeit ziegelsichtig, heute verputzt, ein Beleg für den sehr aufwendigen Stil der späten Kaiserzeit. Besonders deutlich wird dies am Außenbau und am aufwendig gestalteten Treppenhaus. Sitz der Klimabildungsstätte Südwestfalen e.V. 
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
Aktionen KlimaWelten Hilchenbach stellen vor, was ab 2017 in dem Gebäude vorgesehen ist, Repair Café 
Ansprechpartner Frau Lagemann, Klimabildungsstätte Südwestfalen e.V., Tel.: 02733 2366
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ev. Kirche
Adresse Kirchplatz 1, 57271 Hilchenbach
Beschreibung 1844 an Stelle der um 1000 gegründeten und 1839 abgerissenen St.-Vitus-Kirche erbaut, 1848 als Wahllokal der Nationalversammlung genutzt. Ausstellung in der ev. Kirche am Marktplatz beleuchtet die deutsche Revolution 1848/49 in Hilchenbach und der Einfluss des Dr. Romberg. 
Homepage http://www.hilchenbach.de
Öffnungszeiten am 11.9. 19 - 21.15 Uhr
(sonst auch geöffnet)
Aktionen Die ev. Kirche in Hilchenbach und ihr Entree: Ein Fest für "Das schönste Haus in Hilchenbach" Gustav Weiß. 
Ansprechpartner Dr. Matthias Lagemann, Kirchbauverein Hilchenbach e.V., Tel.: 02733 2366
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Gymnasium Stift Keppel mit Internatsmuseum
Adresse Stift-Keppel-Weg 37, 57271 Hilchenbach Allenbach
Beschreibung Erstmals 1239 als Nonnenkloster erwähnt, danach Nutzung als ev. adliges Damenstift und ab 1871 als ev. höhere Töchterschule mit Internat. Heute öffentliches Koedukationsgymnasium und Tagungshaus. 
Homepage http://www.stiftkeppel.de
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage unter 02733 3281 oder r-jehmlich@t-online.de geöffnet)
Aktionen Sonderausstellung Kleider von Keppels Kirchenboden  
Ansprechpartner Dorothea Jehmlich , Tel.: 02733 3281
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Kreuztal

Schloss Junkernhees
Adresse Heesstraße 202, 57223 Kreuztal Junkernhees
Beschreibung 1523 von Ritter Adam von der Hees aus Bruchsteinen als wehrhafte Burg erbaut, 1698 Umbau durch Junker Dietrich Wilhelm von Syberg, auf dem Sockel des Hauptgebäudes entstand ein Fachwerkaufbau mit zwei hohen Giebeln, durch zusätzliche Wassergräben zum Wasserschloss im Stil der Renaissance umgestaltet, 1999 Rekonstruktion eines Rundturms, Branntweinbrennerei 1790 aus Bruchsteinen erbaut, ehemalige Mühle 1796 erbaut, heute als Wohnhaus genutzt. 
Homepage http://www.schloss-junkernhees.com/
Öffnungszeiten am 11.9. 14.30 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)
Aktionen Informationstafeln zum Schloss und zum Verein, Kinderprogramm, Verkauf von Souvenirs, Kaffee und Kuchen, Leckereien vom Grill, Weinstand 
Ansprechpartner Verena Gräbener, Untere Denkmalbehörde, Tel.: 02732 51319, E-Mail: v.graebener@.domaine.dekreuztal.de
Sabine Thönnissen, Verein zur Erhaltung von Schloss Junkernhees e.V., Tel.: 0170 9919307, E-Mail: sabine-marc-thoennissen@.domaine.deweb.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale



© 2016 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn