Kreis Warendorf

Ahlen
Drensteinfurt
Wadersloh

Ahlen

Fördertürme der Zeche Westfalen
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Zeche Westfalen, Treffpunkt: Grubenwehrmuseum, 59229 Ahlen Ostenstadtteil
Beschreibung 1912 Errichtung von zwei Fördergerüsten im Zusammenhang mit dem Bau der Steinkohle-Zeche Westfalen nach der Bauart Zschetsche als Stahl-Fachwerkkonstruktion. Die Konstruktion beinhaltete baukonstruktive und statische Neuerungen, so dass die für die Doppelförderung notwendigen vier Seilscheiben im Gerüstkopf nebeneinander optimal eingebaut werden konnten. 1977 Umrüstung zur Skipförderung, seit 2000 stillgelegt. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Westfriedhof
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Schlütingstraße, historischer Haupteingang, 59227 Ahlen Stadtmitte
Beschreibung Einsegnung 01.05.1885. Zeugnis der historischen Trauerkultur, in mehreren Bauabschnitten spiegeln sich die konservativen, zeittypischen Vorstellungen, wie im katholischen Münsterland üblich, wieder. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Zeche Westfalen, Schacht I/II
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Zeche Westfalen 1, Grubenwehrmuseum, 59229 Ahlen Süd-Ost
Beschreibung Erste Kohlenförderung 1913, seit 2000 geschlossen, Lohnhalle mit Waschkaue, Mannschaftsgang, Lampenstube, Werkstatt, Maschinenhalle, Kesselhaus, Lokschuppen und die Schächte I und II. Bergbautraditionsverein hat mit dem Grubenwehrmuseum seinen Sitz im Bereich der ehemaligen Waschkaue. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Drensteinfurt

Altes Pfarrhaus
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Markt 3, 48317 Drensteinfurt Drensteinfurt
Beschreibung 1912 errichtetes katholisches Pfarrhaus im neubarocken Stil mit repräsentativem Treppenhaus. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Mühlen- und Gerätemuseum Rinkerode
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Eickenbeck 44, 48317 Drensteinfurt Rinkerode
Beschreibung 1810 als Windmühle erbaut. 1910 als Dampfmühle umgebaut. Seit 1995 als Museum genutzt. Heute läuft die gesamte Technik im Zeitlupentempo. 
Homepage http://www.muehlenmuseum-rinkerode.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Wadersloh

Schloss Crassenstein
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Am Schloss 1, 59329 Wadersloh Diestedde
Beschreibung Unmittelbar am nördlichen Ortsrand von Diestedde liegt das Wasserschloss Crassenstein. Erstmals urkundlich erwähnt wird das "Castrum Crassenstein" 1376. In den 1720er Jahren beginnt der Neubau des Schlosses im Baustil der Lipperenaissance, der 1736 abgeschlossen wurde. 2016 wurde ein Internat auf dem Schloss eingerichtet. 
Homepage http://www.crassenstein.com
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

       


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn