Hamm



Amts- und Kutscherhaus Pelkum
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Kamener Straße 177, 59077 Hamm Pelkum
Beschreibung Das denkmalgeschützte Ensemble von Amts- und Kutscherhaus entstand 1905/06 als typisches Beispiel des späten Historismus unter Kaiser Wilhelm II. Entgegen dem eher schlicht geputztem "Kutscherhaus" ist das Amtshaus ein repräsentativer Putzbau, der auf hohem Quadersockel ruht und mit Schmuckfachwerk, bekrönendem Dachreiter, Eckerker und einem übergiebelten Risalit aufwändig gestaltet wurde. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Bodendenkmal Burg Nienbrügge
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Bromberger Straße, Treff: Parkplatz Hundeübungsplatz (Zufahrt Römerstraße), 59065 Hamm Norden
Beschreibung Am strategisch wichtigen Lippeübergang befand sich am Nordufer der Lippe die aus dem hohen Mittelalter stammende und bemerkenswert große Burgananlage Nienbrügge (Flurnamen "Borgstätte/Steinwinkel"). Die einst umgebende Gräfte zeichnet sich heute noch ab. Burg und die südlich der Lippe gelegene Ansiedlung Nienbrügge wurden 1225 niedergelegt, was wiederum zur Gründung von Hamm im Jahre 1226 führte. Der ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger, Günter Wiesendahl, wird über die 2011 erfolgte Grabung berichten, die erstmals eindeutige Hinweise auf die mittelalterliche Burganlage in Form von datierenden Funden ergeben hat. Oliver Schmidt-Formann vom Umweltamt erläutert zudem die aktuellen Planungen des Projektes "Erlebnisraum Lippe" in diesem Bereich. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ev. Pfarrkirche Rhynern
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Alte Salzstraße 6, 59069 Hamm Rhynern
Beschreibung Der für die Kultur- und Siedlungsgeschichte des früheren Dorfes Rhynern bedeutende Zentralbau mit zweiteiligen Rundbogenfenstern wurde 1665-67 durch den Hammer Rentmeister Ludovici errichtet. Das schiefergedeckte Zeltdach wird mit einer Laterne bekrönt. Die Flachdecke der hexagonalen Kirche wird von einer hölzernen Mittelstütze getragen, die auf einem Grabstein ruht und den Balkenunterzug stützt. In diesem Jahr wurde der Pfarrheimanbau fertig gestellt. 
Homepage http://www.emmaus-hamm.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Fahrradtour durch Lerche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Hansastraße 20, Treffpunkt: Gaststätte Waldschänke, 59192 Hamm Bergkamen-Overberge
Beschreibung Gegenüber der Waldschänke steht die alte Waldschule, in welche bis 1871 die Kinder von Overberge, Rottum und Lerche gingen. Gestiftet von Dietrich VI. v. d. Recke geht dessen Ursprung auf 1649 zurück. Beim anschließenden Haus Reck aus dem 15. Jh. gibt es Informationen zur Macht und Pracht der Herren von der Recke. Nach Besichtigung der "neuen Schule" endet die Fahrradtour am Fachwerk-Gasthaus Keitmann. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Fahrradtour zu Orten der Amts- und Stadtgeschichte Bockum-Hövels
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Waterkamp 41, Treffpunkt: Bahnhof Bockum-Hövel, 59075 Hamm Bockum-Hövel
Beschreibung 1848 als Halt "Ermelinghof" entstanden und 1939 mit der Vereinigung beider Dörfer zur Gemeinde in "Bockum-Hövel" umbenannt, gehts vom Bahnhof zum Haus Ermelinghof, von wo Freiherr von Twickel seit der Gründung des Amtes Bockum-Hövel in 1908 die Amtsgeschäfte führte. Über die 1914 erbaute "Bürgermeister-Villa" endet die Fahrradtour am 1973 eröffnetem Rathaus der bis 1975 eigenständigen Stadt Bockum-Hövel. Das Motto "Macht und Pracht" wird insbesondere am einstigen Rathaus Bockum-Hövel sichtbar. Die kommunale Neuordnung hat diesen mächtigen Bau der Düsseldorfer Architekten Hentrich&Petschnigg nicht verhindern können. Nach einem Blick in den kreisrunden Sitzungssaal sind die Teilnehmer in die Heimatstube im Souterrain eingeladen. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Vortrag "Dekoration des NS-Staatsterrors" im ehem. Offizierscasino
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Ostenallee 107, PhysioPoint e. V. an der Klinik für Manuelle Therapie, 59071 Hamm Bad Hamm
Beschreibung Als Offiziersheim 1936 durch das Heeresbauamt Hamm nach Plänen von Karl Wibbe in der Eremitage des Kurparkgeländes errichtet, diente es noch bis 1991 den Briten als Offiziersmesse. Die Garnison prägte das gesellschaftliche Leben in Hamm. Für die führenden Militärs sollte daher ein würdiger Rahmen geschaffen werden, wovon insbesondere der aufwändig ausgestattete Saal mit Musikempore zeugt. 
Homepage http://www.physiopoint-hamm.de/
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Zeche Radbod Schacht 1/2
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse An den Fördertürmen, 59075 Hamm Bockum-Hövel
Beschreibung Mit zwei Fördergerüsten und Schachthallen sowie zwei Maschinenhäusern mit Dampffördermaschinen. Fördergerüst und Fördermaschine im Schacht 1 von 1907, im Schacht 2 von 1908. Maschinenhäuser vermutlich von 1905-06. 1990 Stilllegung, 2000 als Industriedenkmal deklariert, Standort der Industriedenkmalstiftung seit 1997. 
Homepage http://www.industriedenkmal-stiftung.de
Karte zur Kartenansicht

       


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn