[Programm als PDF herunterladen]

Köln



Alte Feuerwache
Adresse Melchiorstraße 3, 50670 Köln Neustadt-Nord
Beschreibung In der nördlichen Neustadt wurde 1890 ein neues Hauptfeuerwehrgebäude fertiggestellt. Auf dem großen Areal war auch der städtische Reinigungsbetrieb mit seinen Fahrzeugen untergebracht. Der aus Backstein errichtete Gebäudekomplex im Stil der Gründerzeit wurde im II. Weltkrieg teilweise zerstört und in der Nachkriegszeit nicht vollständig wieder aufgebaut. Als die Gebäude zu eng für eine moderne städtische Feuerwehr wurden, verfügte der Stadtrat 1974 den Abriss. Das Bürgerzentrum Alte Feuerwache setzte sich erfolgreich für den Erhalt und die Nutzung der Gebäude als Bürger-, Kommunikations- und Kulturzentrum ein. Von 1987 bis 1995 wurde die Alte Feuerwache in Bauabschnitten erweitert und renoviert. 
Homepage http://www.altefeuerwachekoeln.de
Öffnungszeiten 10. und 11.9.: Hof 8 - 23 Uhr
Führungen 10.9.: Führungen 11 und 14 Uhr durch Anne Grose
Aktionen Treffpunkt: Hof vor dem Infobüro, Führungsdauer 2 Std. 
Karte
Merkmale

Alte Feuerwache - Comedia Theater
Adresse Vondelstraße 4-8, 50677 Köln Neustadt-Süd
Beschreibung Dort, wo 99 Jahre lang die Feuerwehr beheimatet war, arbeiten jetzt Schauspieler, Bühnentechniker und Musiker, spielen Kinder oder Senioren Theater. In den Keller des Denkmals musste eine aufwendige Lüftung eingebaut werden und auch die Theater-Technik im Neubau schafft viel auf engstem Raum. 
Homepage http://www.comedia-koeln.de
Öffnungszeiten 11.9.: zu den Veranstaltungen
Führungen 11.9.: Familienführungen 12 und 14 Uhr durch Astrid Hage, Jutta Staerk (Comedia Theater), Lutz Peratoner, Andreas und Thomas Donner, (Feuerwehr)
Aktionen 11.9.: Führungsdauer 1 Std., Führung für Kinder ab 6 Jahren, Treffpunkt vor der Theaterkasse im Foyer, 16 Uhr Vorstellung für Kinder ab 4 Jahren: Max will immer küssen 
Karte
Merkmale

Altes Bahnbetriebswerk Nippes
Adresse Longericher Straße 249, Bahnunterführung, 50739 Köln Longerich/Bilderstöckchen
Beschreibung Das Bahnbetriebswerk in Nippes entstand 1914, um die großen Güterbahnhöfe Gremberg und Gereon zu entlasten. Bis 1991 wurden hier die Lokomotiven der Deutschen Bundesbahn gewartet und für die nächste Fahrt wieder startklar gemacht. 1992 zog das Rheinische Industriebahn Museum (RIM) in das heute denkmalgeschützte Bahnbetriebswerk ein. In der großen Sammlung des RIM e.V. befinden sich unter den Triebfahrzeugen und Waggons auch einige bei Deutz in Köln gebaute Lokomotiven. 
Homepage http://www.rimkoeln.de
Öffnungszeiten 10.9.: 13 - 17 Uhr, 11.9.: 11 - 17 Uhr
Führungen 10. und 11.9.: Führungen nach Bedarf durch Mitarbeiter des RIM e.V.
Aktionen 10.9. und 11.9.: Zugfahrt über die KFBE-Strecke nach Frechen, Fotoausstellung zum Bahnbetriebswerk Köln-Nippes, Feldbahnfahrten, Modelleisenbahnen, Feuerwehrautos, 11.9.: Führungen zum Doppeltriebwagen ET 57 ab 11.30 Uhr stündlich durch Dipl. Ing. Oliver Zaude, Kinderführung 14.30 Uhr, Treffpunkt am Eingang der großen Halle des Rheinischen Industriebahnmuseums 
Karte
Merkmale

Antoniterkirche
Adresse Schildergasse 57, 50667 Köln Altstadt-Nord
Beschreibung Gotische Kirche, gehörte zum Kloster des Bettelordens der Antoniter. 1802 erste protestantische Kirche in Köln. Heute befinden sich im Kirchenraum drei bedeutende Werke des im Nationalsozialismus verfemten Künstlers Ernst Barlach: Lehrender Christus, Kruzifix II, Der Schwebende. Peter-Orgel 2013 umfangreich restauriert und erweitert worden. Zu den alten Registern kamen u. a. diverse Oktavkoppeln, eine neue große Setzeranlage, ein zweites Gebläse und ein Zimbelstern hinzu, vor allem aber das Auxiliar, ein komplettes neues Werk, dessen Register man unabhängig voneinander auf jedem Manual einsetzen kann. 
Öffnungszeiten 10. und 11.9.: 11 - 17 Uhr
Führungen 11.9.: Führungen Kirche und Kunstwerke von Ernst Barlach 12, 13.30 und 15 Uhr durch Manfred Loevenich
Aktionen Treffpunkt: Eingang Foyer, Führungsdauer 1 Std. 
Karte
Merkmale

Bahnhof Belvedere
Adresse Belvederestraße 147, 50933 Köln Müngersdorf
Beschreibung Der im Stil eines klassizistischen Landhauses erbaute Bahnhof ist als ältestes erhaltenes Bahnhofsgebäude Deutschlands mit seinem dazugehörigen Parkgrundstück ein Kleinod von unschätzbarem Wert. Errichtet 1839 am Endpunkt des ersten Teilstücks der geplanten Eisenbahnstrecke Köln-Aachen-Antwerpen. Von da an konnte man mit dem neuen dampfbetriebenen Verkehrsmittel vom Kölner Bahnhof Am Thürmchen die 7 km lange Strecke bis zum Bahnhof Belvedere fahren und hier die Aussicht auf den Dom und die Stadt genießen. Der Förderkreis Bahnhof Belvedere e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das Denkmalensemble als Ort der Kultur, Bildung und Begegnung für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.bahnhof-belvedere.de
Alternative Homepage http://www.buergerverein-koeln-muengersdorf.de
Öffnungszeiten 10. und 11.9.: zu den Führungen
Führungen 10.9.: Führungen 12 und 15 Uhr, 11.9.: Führungen 11 und 16 Uhr durch Sebastian Engelhardt, Elisabeth M. Spiegel und Ulrich Naumann
Aktionen Dauer 1 Std., Anmeldung erforderlich bis 9.9. mit Angabe der Führungszeit unter info@bahnhof-belvedere.de 
Karte
Merkmale

Baptisterium
Adresse Dionysoshof, Ostseite des Doms unterhalb des Chors, 50667 Köln Altstadt-Nord
Beschreibung Östlich des Domchores wurden schon 1866 Reste einer frühchristlichen Taufstätte gefunden, für deren Becken der damalige Dombaumeister Richard Voigtel einen Schutzbau aus Ziegelstein errichten ließ. Der archäologische Fund gilt nicht nur kirchenhistorisch sondern auch für die Stadtgeschichte als bedeutendes Denkmal. Als wichtiger Bestandteil der Neugestaltung der Domumgebung hat das Taufbecken aus der Zeit kurz nach 500 n. Chr. einen würdigen Rahmen im Stadtbild erhalten. 
Homepage http://www.museenkoeln.de
Öffnungszeiten 10.9.: 10 - 17 Uhr
(sonst nach Anmeldung über die Dombauhütte Köln geöffnet)
Aktionen Mitarbeiter der Dombauhütte Köln als Ansprechpartner vor Ort 
Karte
Merkmale

Brauhaus
Adresse Frankenwerft 19, 50667 Köln Altstadt-Nord
Beschreibung Würden sich Besitzer und Bewahrer des seit 1992 als Denkmal eingetragenen Altstadthauses im großen Erdgeschossraum treffen, käme eine sehr bunte Runde zusammen: ein in seiner Zeit berühmter Kreuzritterförderer aus der Romanik, ein Brauer der Renaissance mit einem Faible für Gleichnisse und die Segschneiders, zwei Auswärtige, die um 1775 ihr Glück in Köln suchten und vielleicht fanden. Alle waren oder wurden mit dem Haus Kölner und hinterließen ihre Spuren direkt am Rhein. 
Öffnungszeiten 11.9.: Erdgeschoss 10.30 - 18 Uhr
Führungen 11.9.: Führungen 10.30, 12.30 und 16.30 Uhr durch Dr. Barbara Rinn-Kupka
Aktionen 11.9.: Führungsdauer 45 Min., 15 Uhr Wirt Wilhelm Wichert berichtet von seinem Leben mit dem Denkmal, Ausstellung zur Hausgeschichte im Erdgeschoss 
Karte
Merkmale

Christuskirche
Adresse Dorothee-Sölle-Platz 1, Herwarthstraße, 50672 Köln Neustadt-Nord
Beschreibung Am neugotischen Kirchturm der Christuskirche entstand anstelle des Nachkriegsbaus ein außergewöhnliches Architekturensemble aus historischer Bausubstanz, neuem Kirchenschiff und modernen Gemeinderäumen. 
Öffnungszeiten 10.9.: zur Führung
Führungen 10.9.: Führung 15 Uhr durch Klaus Hollenbeck, Architekt
Aktionen Führungsdauer 2 Std., Vorstellung des neuen ensembles, anschließend Rundgang in der Umgebung der Christuskirche mit Dr. Ute Fendel 
Karte
Merkmale

Clouth-Werk
Adresse Niehler Straße 102-158, 50733 Köln Nippes
Beschreibung Seit 1868 produzierte die kurz zuvor in der Kölner Altstadt gegründete Rheinische Gummiwarenfabrik Franz Clouth in Nippes eine breite Palette an Gummiprodukten. Der Standort wurde im II. Weltkrieg weitgehend zerstört und als geschlossenes Industrieensemble in den 1950er Jahren wiederaufgebaut. Ab 1990 erfolgte die Stillegung der Produktion am Standort, ein Großteil der Industriehallen wurde abgebrochen. Unter Beibehaltung einiger prägender Bauten entsteht zurzeit auf dem historischen Areal ein vielfältiges Stadtquartier mit Wohnungen, Stadthäusern, Künstlerateliers sowie Gewerbe-, Gastronomie- und Freiflächen. 
Homepage http://www.clouth3.de/
Öffnungszeiten 10. und 11.9.: zur Führung
(sonst zu Ausstellungen geöffnet)
Führungen 10. und 11.9.: Führung 15 Uhr durch Dipl.-Ing. Ana Maria Bermejo, Architektin, Autorin und Stadtführerin
Aktionen Treffpunkt: Tor 2, Dauer 1,5 Std., Anmeldung erforderlich bis 7.9. unter info@modernestadt.de, max. 30 Personen, Teilnahme nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Veranstalter. Großbaustelle, Haftung wird nicht übernommen, festes Schuhwerk erforderlich. 
Karte
Merkmale

Denkmale im Kölnischen Stadtmuseum
Adresse Zeughausstraße 1-3, 50667 Köln Altstadt-Nord
Beschreibung In Kölnischen Stadtmuseum befinden sich viele Denkmale, die an die zahlreichen Geschichten aus der Vergangenheit Kölns erinnern. 
Öffnungszeiten 10.9.: zur Führung
(sonst zum Museumsbetrieb geöffnet)
Führungen 10.9.: Familienführung 12 Uhr durch Karina Castellini M.A.
Aktionen Treffpunkt: Kasse des Museums, geeignet für Kinder ab 8 Jahren, anschließend Rundgang zu Denkmalen rund um das Museum, Führungsdauer 1,5 - 2 Std. 
Karte
Merkmale



© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn