Köln



Gründerzeitwohnhaus mit historischem Gewölbekeller Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Palmstraße 36, 50672 Köln Neustadt/Nord
Beschreibung Errichtung 1883 nach Abbruch der mittelalterlichen Stadtmauer 1881. Verwendung alter Basaltquadersteine aus der Stadtmauer in der Fundamentmauer. Nach 1978 vor allem die Kellerräume saniert, die gemauerte flache Tonnengewölbe aufweisen. Ausstellung steinerner Fragmente vom Dom, dem Rathausturm und aus den romanischen Kirchen St. Aposteln, St. Gereon und St. Maria im Kapitol. 
Homepage http://historischer-keller.koeln/
Karte
Merkmale

Kath. St.-Paul-Kirche Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Lotharinger Straße 49, 50677 Köln Neustadt-Süd
Beschreibung 1905-08 im Stil der Spätgotik nach Plänen des Kölner Architekten Stephan Mattar errichtet. Die Kirche gilt neben St. Agnes als besterhaltenes Beispiel für den Kirchenbau in der Kölner Neustadt, auch wenn die 1943 zerstörten Turmhelme nicht wieder aufgebaut wurden. Das ursprünglich einheitlich gestaltete Mobiliar hat sich teilweise erhalten. Zur historischen Ausstattung zählt der äußerst filigran gestaltete Marienaltar von 1910, der nach einem Entwurf des Kirchenarchitekten gestaltet wurde, sowie der monumentale Hochaltar des Kölner Bildhauers Paul Simon von 1930. 
Homepage http://www.gemeinden.erzbistum-koeln.de/st-severin-koeln/Kirchen/St_Paul/
Karte
Merkmale

Lukaskirche Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Mühlenstraße 4, 51143 Köln Porz
Beschreibung 1914 von Max Benirschke im Jugendstil geplant. Saalkirche mit Westturm, dessen Äußeres sich am Hochzeitsturm von Joseph Maria Olbrich auf der Mathildenhöhe in Darmstadt orientiert. Innenausstattung im Stil des Expressionismus 1927 fertiggestellt, seit der Renovierung 1980 wieder in der ursprünglichen Farbigkeit erlebbar. Farbiges Rundfenster im Chor, die Ausmalung und Tafelbilder von Maler Kurt Derckum gestaltet, in den 1960er Jahren entstanden die Fenster mit Motiven aus dem Lukasevangelium nach Entwürfen von Helmuth Uhrig. 
Homepage http://www.kirche-porz.de
Karte
Merkmale

Lutherkirche Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Merheimer Straße 112, 50733 Köln Nippes
Beschreibung 1886-89 nach Plänen des Architekten August Albes im Stil der Hannoverschen Schule der Neugotik errichtet. Dreischiffige Backsteinhallenkirche, Beispiel für den preußischen Kirchenbau, der sich die norddeutsche Backsteingotik zum Vorbild nahm. Erhaltene originale Ausstattung mit Ausmalung, sorgfältig restauriert. Seit 2002 auch als Kulturkirche genutzt. 
Homepage http://www.lutherkirche-nippes.de
Karte
Merkmale

St.-Maria Magdalena und Lazarus-Kapelle auf Melaten Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Aachener Straße 204, Melaten-Friedhof, 50931 Köln Lindenthal
Beschreibung Auf dem westlichen Gelände des heutigen Melatenfriedhofs befand sich im Mittelalter der campus leprosi, auf dem der Kölner Erzbischof Konrad von Hochstaden 1245 eine Kapelle weihte. Nach der Änderung der Begräbnisordnung per Dekret durch Napoleon übernahm die Stadt das gesamte Gelände des Leprosenasyls, ließ die meisten Gebäude abreißen und integrierte die Kapelle in den von Ferdinand Franz Wallraf gestalteten Friedhof. Die 1942 durch Bombenangriffe zerstörte Kirche wurde 1954 wieder aufgebaut. Heute dient die Kapelle überwiegend als Raum für Ausstellungen und Kunstveranstaltungen des Katholischen Bildungswerks. 
Karte
Merkmale

St.-Stephanus-Kapelle Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Freiburger Straße, Ecke Potsdamer Straße, 50859 Köln Weiden
Beschreibung Größe 6,18 x 7,86 m. Hallenbau, neuere Einrichtung. Mauerwerk aus Tuff- und Bruchsteinen, zwei Spitzbogenfenster. Erste Erwähnung 1407, zerstört und 1629 wiederaufgebaut. Stand bis 1970 im dann abgerissenen Engelshof, kam zur Pfarrgemeinde St. Marien, verfiel und wurde wieder aufgerüstet. 2000 Gründung des Fördervereins, 2012 Restaurierungsarbeiten fast beendet. 
Karte
Merkmale

Stellwerk Köln-Dünnwald Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Rönsahler Straße 1, 51069 Köln Dünnwald
Beschreibung 1929 Bau des Stellwerks Df an der Eisenbahnstrecke Troisdorf - Mülheim - Speldorf als mechanisches Stellwerk. 1970 Umbau von mechanischer Stellwerkstechnik auf ein Drucktasten-Relaistellwerk, Bauform 2 von Siemens. 2010 Stillegung des DrS2-Stellwerks nach 40 Jahren Betriebszeit. 2013 Aufnahme Simulationsbetrieb des DrS2 und ESTW durch den Verein zu Besichtigungszwecken. 
Homepage http://www.stellwerk-duennwald.de
Karte
Merkmale

Wasserhaus der ersten römischen Frischwasserleitung nach Köln Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Berrenrather Straße, Militärringstraße, 50354 Köln Klettenberg
Beschreibung Bauliche Überreste eines um 30 n. Chr. erbauten Wasserhauses mit Schlammfang und Klärbecken zur Vorbehandlung des aus dem Vorgebirge hergeleiteten Wassers. Von dort wurde das Wasser über eine Hochleitung, dort wo heute die Berrenrather Straße verläuft, zum Wasserverteiler, dem sog. castellum divisorium, in der Stadtmauer geführt. 
Homepage http://www.freundeskreis-roemerkanal.de
Karte
Merkmale

Wohn- und Geschäftshaus Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Sechzigstraße 25, 50733 Köln Nippes
Beschreibung Giebelständiges, dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Mansardwalmdach. Erste nachweisliche gewerbliche Nutzung 1875, Errichtung vermutlich früher als Initialbau in der Sechzigstraße, nachträgliche Fassadendekoration um 1895. Das Gebäude steht im Zusammenhang mit der Errichtung der Eisenbahn-Zentral-Werkstätten der Rheinischen Eisenbahngesellschaft in Köln-Nippes. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Karte
Merkmale

Wohn- und Geschäftshaus Hier finden Sie ab August 2016 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.
Adresse Sechzigstraße 23, 50733 Köln Nippes
Beschreibung Traufständiges, dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus aus der Gründerzeit mit Fassadendekoration. 
Karte
Merkmale

       


© 2015 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn