Kreis Nordsachsen

Delitzsch
Elsnig
Taucha

Delitzsch

Barockschloss
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Schlossstraße 31, 04509 Delitzsch
Beschreibung 1390 von Markgraf Wilhelm I. von Meißen als Burg im Stil der Gotik als Verwaltungssitz und Reiseresidenz erbaut. Bauliche Erweiterungen um 1540, danach Sitz des kurfürstlichen Amtes Delitzsch. Diente nach Umbauten im Stil des Barock 1692-1734 als Witwensitz und zeitweilige Residenz der Herzöge von Sachsen-Merseburg. In der Folgezeit für die sächsische Amtsverwaltung genutzt, ab 1817 als Garnison für die preußische Armee und Artillerieschule. 1860-1926 diente das Schloss mit der benachbarten Bausubstanz als königlich-preußisches Frauenzuchthaus. Das 1900 gegründete Museum befindet sich hier seit 1929. 
Homepage http://www.barockschloss-delitzsch.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Elsnig

Kirche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Elbstraße 18, 04880 Elsnig Polbitz
Beschreibung Neuklassizistischer Kirchenneubau nach Schinkelschen Konstruktionsprinzipien, erbaut 1839-43, Vorgängerbau aus dem 17. Jh., fünfgeschossiger Turm, Satteldach, achteckiger Dachreiter, Langhaus mit Apsis als geschlossener Baukörper, Emporenbrüstung mit Muscheln und Akanthusranken bemalt. Restaurierung in mehreren Bauabschnitten: 1999-2001 Turmsanierung, 2001-05 Renovierung des Schiffs. Ein 2002 stattgefundenes Hochwasser führte zu einer erweiterten Instandsetzung des Innenraums, 2006 Neueröffnung. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Taucha

Rittergutsschloss Taucha
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Haugwitzwinkel 1, 04425 Taucha
Beschreibung Erstmals 974 als Burgort in der Chronik des Bischofs Thietmar von Merseburg erwähnt. Ausbau der Burganlagen um 1220. 1542 erhielt es durch Wilhelm v. Haugwitz schlossähnlichen Charakter. Während der Völkerschlacht von Leipzig diente der Burgturm als Beobachtungspunkt, das Schloss selbst als Lazarett. Das mehrmals umgebaute Areal wurde in den letzten Jahrhunderten als Rittergutsschloss genutzt. Lage am sächsischen Lutherweg. 
Homepage http://www.rittergutsschloss-taucha.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

       


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn