[Programm als PDF herunterladen]

Kreis Meißen

Coswig
Diera-Zehren
Ebersbach
Großenhain
Hirschstein
Käbschütztal
Klipphausen
Lommatzsch
Meißen
Moritzburg
Niederau
Nossen
Radebeul
Riesa
Stauchitz
Weinböhla
Zeithain

Meißen

Schloss Siebeneichen
Adresse Siebeneichener Schlossberg 2, 01662 Meißen Siebeneichen
Beschreibung Liegt auf einem Bergsporn am südlichen Elbhang, ca. 2 km vom Meißner Stadtzentrum entfernt. Durch Ernst von Miltitz um 1550 erbaut, Parkanlage aus dem 16. Jh. Gäste waren u. a. Novalis, Johann Gottlieb Fichte, Theodor Körner und Heinrich von Kleist. Seit 1997 als Fortbildungsstätte genutzt. 
Öffnungszeiten am 11.9. zu den Führungen
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen 10, 11 und 12 Uhr durch Touristinformation Meißen
Ansprechpartner Silvana Kogel, Sächsisches Bildungsinstitut, Tel.: 0351 8324374, E-Mail: silvana.kogel@.domaine.desbi.smk.sachsen.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

St.-Urbans-Kirche
Adresse Dresdner Straße 19, 01662 Meißen Cölln
Beschreibung Schlichte Barockkirche, 1691-1701 gebaut. Reste des romanischen Vorgängerbaus um 1170, gotisches Gewölbe in der Sakristei. Romanisches Ritterdenkmal um 1200, ausdrucksstarker gotischer Flügelaltar und Kruzifix Ende 15. Jh., Renaissancekanzel 1653. Nutzung als Friedhofskapelle, für Lesungen, einzelne Gottesdienste und Ausstellungen.  
Homepage http://johannesgemeinde-meissen.de
Öffnungszeiten am 11.9. 13 - 18 Uhr
(sonst Apr. - Okt. Mo - Fr 10 - 18 Uhr geöffnet)
Führungen Führungen 14 und 16 Uhr durch Christof Voigt und Gerhard Schiel
Aktionen Treffunpunkt: am Portal der Urbanskirche 
Ansprechpartner Christof Voigt, Ev.-luth. Johannesgemeinde Meißen, Tel.: 03521 737441, E-Mail: christof@.domaine.demeissnervoigts.de
Renate Henke, Ev.-luth. Johannesgemeinde Meißen, Tel.: 03521 731421, E-Mail: renate-henke@.domaine.degmx.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Moritzburg

Ehemaliges Auszugshaus
Adresse Kötzschenbrodaer Straße 47, 01468 Moritzburg Friedewald
Beschreibung Fachwerkhaus auf Natursteinsockel, eines der ältesten Gebäude des alten Dorfkerns von Dippelsdorf. Nebengebäude seit 2014 energetisch und denkmalgerecht unter Einsatz von Schiefer, Lehm und Holz saniert. Als Wohnhaus privat genutzt.  
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 16 Uhr
(sonst nicht geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf durch Claudia Beger, Bauherrin und Architektin
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ev.-luth. Kirche Reichenberg
Adresse August-Bebel-Straße 67, 01468 Moritzburg Reichenberg
Beschreibung Älteste Teile von 1160-1200: romanisches Portal, romanischer Taufstein. 1513/14 Erweiterung um den Altarraum, 1533 erste farbliche Gestaltung. 17. Jh. neuer Taufstein und Kanzel. Kirche mit barockem Gesamteindruck trotz Prägung vieler Stilmerkmale und Epochen. Orgel 1987 aus Abrisskirche Trachenau bei Borna, ab 2005 umfangreiche Kirchendach- und Außensanierung, 2014 Restaurierung des Taufsteins begonnen. 
Homepage http://www.kirche-reichenberg.de/
Öffnungszeiten am 11.9. 9 - 17.30 Uhr
(sonst zu Gottesdiensten und Veranstaltungen geöffnet)
Führungen Führungen im Kirchenraum und auf den Kirchenboden nach Bedarf durch Herrn Rahrisch, Frau Meier und Herrn Pohl
Aktionen 9.30 Uhr Gemeindegottesdienst, mitgestaltet von Gästen aus Südkorea, im Anschluss koreanischer Kirchenkaffee, 14-16 Uhr kirchenpädagogische Angebote für Kinder mit Bilderrallye, 17 Uhr Orgelmusik 
Ansprechpartner Freimut Lüdeking, Ev.-luth. Kirchgemeinde Reichenberg, Tel.: 0351 8305470, E-Mail: mf.luedeking@.domaine.deweb.de
Kerstin Creutz, Ev.-luth. Kirchgemeinde Reichenberg, Tel.: 0351 8305470, E-Mail: kg.reichenberg@.domaine.deevlks.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Kirche
Adresse Schlossallee, 01468 Moritzburg
Beschreibung 1902-04 als Pendant zum Barockschloss als Zentralbau im Jugendstil mit barocken Formen errichtet worden. Der Kirchenraum wird von einer Doppelkuppel überwölbt, die von großen Evangelistensymbolen aus Stuck getragen wird. 1992-2009 erfolgte eine Generalsanierung des Gebäudes. 2014 konnte der Altar mit Barockgemälden restauriert werden. Diese waren von 1671-1746 die Altarbilder der Moritzburger Schlosskapelle. 
Homepage http://www.kirche-moritzburg.de/
Öffnungszeiten am 11.9. 12 - 16.30 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen 13 und 15 Uhr durch Pfarrer Frieder Merkel
Aktionen Kirchturmcafé, Fotoschau zur Sanierung der Kirche 1992-2016  
Ansprechpartner Pfarrer Frieder Merkel, Verein zur Erhaltung der Kirche, Tel.: 025207 89385, E-Mail: fm.merkel@.domaine.degmx.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Windmühle
Adresse Kleiner Gallberg 3, Windmühlenweg, 01468 Moritzburg Boxdorf
Beschreibung Bockwindmühle 1839 erbaut, 1849 abgebrannt. 1849 Bau einer Holländerwindmühle, bis 1887 in Betrieb, 1904 mit Zinnen verzierter steinerner Aufbau zu Aussichtszwecken. 1987-92 Rekonstruktion, Nutzung als Aussichtsturm, Museum und Müllerstube. Nebengebäude, früher Gaststätte, nach kompletter Rekonstruktion im im Mai 2011 als Vereinshaus eröffnet. 
Homepage http://www.boxdorf.net/index.php/muehle
Öffnungszeiten am 11.9. 10 - 18 Uhr
(sonst auf Anfrage geöffnet)
Karte zur Kartenansicht

Niederau

Handarbeitshaus mit Museum
Adresse Radeburger Straße 24, 01689 Niederau Gröbern
Beschreibung 1780 erbautes Fachwerkhaus. Ehemaliges Auszugshaus eines Vierseitenhofs. Heute mit Ausstellungen alter traditioneller Handarbeiten. Als Geschäftshaus weiter in Betrieb konnte es erhalten bleiben und bietet sechs bis acht Mitarbeitern einen Arbeitsplatz. 
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
(sonst Do - Fr 10 - 18 und So 14 - 17 Uhr geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf durch Herrn Stang
Aktionen Monogrammausstellung. Kaffee und Kuchen an der historischen Wäscherolle. 
Ansprechpartner Ortrud Krüger, Tel.: 03521 738128, E-Mail: post@.domaine.dehandarbeitshaus-meissen.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Nossen

Ev. Kirche
Adresse Heynitzer Straße 3, 01683 Nossen Heynitz
Beschreibung 1346 erbaut, in jetziger Gestalt seit 1720. Kirche mit zwei Emporen und Taufengel von 1720. Grundsanierung 1984-91. 
Homepage http://www.pfarramt-burkhardswalde.de/content/heynitz/unsere-kirche
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
(sonst zu Veranstaltungen und auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf
Aktionen Turmbesichtigung möglich 
Ansprechpartner Ulrich Glöckner, Tel.: 035244 43101
Karte zur Kartenansicht

Ev.-luth. Kirche Deutschenbora
Adresse Meißner Straße 11, 01683 Nossen Deutschenbora
Beschreibung 1698 komplett erneuert, auf den spätmittelalterlichen Fundamenten wurde der 33 m hohe Kirchturm erbaut. 1700-08 neues Kirchenschiff, dieses 1739 nach Osten erweitert. Fassade, Geläut und Dachstuhl saniert. Glockenstuhl- und Dachsanierung. Im Kirchenschiff befindet sich ein Gemälde des Geschlechterzugs derer von Mergenthal, Familie der Katharina von Bora, der Frau Martin Luthers. Die erste Tafel des Geschlechterzuges (1556) zeigt die Großmutter der Katharina von Bora, 1667-1700 kamen noch zwei weitere Tafeln dazu. Renaissancetaufstein von 1562. 2014 Restaurierung des Interieurs. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.kirche-nossen.de
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
(sonst So zum Gottesdienst und auf Anfrage geöffnet)
Führungen Führungen nach Bedarf durch ehrenamtliche Helfer
Ansprechpartner Ev.-luth. Kirchengemeinde Nossen, Tel.: 035242 68467, E-Mail: kg.nossen@.domaine.deevlks.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ev.-luth. Stadtkirche
Adresse Dresdner Straße 2, 01683 Nossen
Beschreibung Barocke Hallenkirche 1722 als Nachfolgerin einiger durch Stadtbrand zerstörter Kirchen geweiht. Besonderes Merkmal der Kirche sind zwei Portale aus dem Kloster Altzella an der West- und Südseite. 2005 neues Geläut, 2008 Sanierung der Fassade. 
Homepage http://www.kirche-nossen.de
Öffnungszeiten am 11.9. 14 - 17 Uhr
(sonst Apr. - Okt. So geöffnet)
Aktionen Informationsmaterial vorhanden 
Ansprechpartner Ev.-luth. Kirchengemeinde Nossen, Tel.: 035242 68467, E-Mail: kg.nossen@.domaine.deevlks.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale



© 2016 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn