Kreis Meißen

Diera-Zehren
Ebersbach
Großenhain
Hirschstein
Käbschütztal
Klipphausen
Meißen
Moritzburg
Niederau
Nossen
Radebeul
Riesa
Schönfeld
Stauchitz
Strehla
Weinböhla
Zeithain

Denkmale

Nossen

Ev. Kirche
Adresse k. A., 01683 Nossen Heynitz
Beschreibung Erbaut 1346, jetzige Gestalt 1720, zwei Emporen, Grundsanierung 1984-91, Taufengel von 1720. 
Homepage http://www.pfarramt-burkhardswalde.de/content/heynitz/unsere-kirche
Karte

Ev.-luth. Kirche Deutschenbora
Adresse Meißner Straße 11, 01683 Nossen Deutschenbora
Beschreibung Fassade, Geläut und Dachstuhl saniert. Glockenstuhl und das Dach wurden erneuert. Im Kirchenschiff befindet sich ein Gemälde des Geschlechterzugs derer von Mergenthal, Familie der Katharina von Bora. 2014 Innenrestaurierung des kompletten Interieurs. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.kirche-nossen.de
Karte
Merkmale

Ev.-luth. Stadtkirche
Adresse Dresdner Straße 2, 01683 Nossen
Beschreibung Als barocke Hallenkirche 1722 als Nachfolgerin einiger durch Stadtbrand zerstörter Kirchen des Ortes geweiht. Besonderes Merkmal der Kirche sind zwei bedeutende Portale aus dem Kloster Altzella an der West- und Südseite. 2005 neues Geläut, 2008 Sanierung der Fassade. 
Homepage http://www.kirche-nossen.de
Karte

Radebeul

Sächsische Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Adresse Wackerbarthstraße 1, 01445 Radebeul West
Beschreibung Frühere Grafenresidenz, erbaut um 1730. Heute Erlebnisweingut, 850 Jahre Weinbautradition, älteste Sektkellerei Sachsens, barocke Schloss- und Gartenanlage mit dem Belvedere. 
Homepage http://www.schloss-wackerbarth.de/deutsch/erlebnisweingut/geschichte/
Karte
Merkmale

Villa Sommer
Adresse Augustusweg 44, 01445 Radebeul
Beschreibung Die repräsentative Villa im neubarocken Stil wurde 1900 für die Familie Sommer von dem regionalen Architekten Oskar Menzel geplant und erbaut. Die Villa war bis 1945 in der Hand der Familie, dann im Eigentum des Frühgemüsezentrums. Seit 2006 strahlt sie im alten Glanz und wird als Niederlassung der I.C.M. InvestmentBank AG genutzt. 
Karte
Merkmale

Riesa

Die Riesaer Hauptstraße
Adresse Hauptstraße , 01587 Riesa
Beschreibung 1859 schon erwähnt als Neugasse, ab Parkstraße in Richtung Niederlagstraße angelegt. 1881 bei Einzug der Garnison schon als Wettiner Straße erwähnt, 1908 Wettiner Straße nach dem Geschlecht des sächsischen Königshauses, Januar 1928 Hauptstraße, 1933 Schlageterstraße, Dezember 1945 Ernst-Thälmann-Straße, 1991 Umbenennung durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung. 
Karte
Merkmale

Kapitelsaal im Rathaus
Adresse Rathausplatz 1, 01589 Riesa
Beschreibung  
Karte
Merkmale

Kirche
Adresse Kirchstraße, 01591 Riesa Gröba
Beschreibung 1720 auf den Mauern des Vorgängerbaus errichtet. Barocke Ausstattung mit Grabdenkmalen der Gröbaer Schlossherrschaft. Geschnitztes Akanthusblattrankenwerk an Betstuben. 1996-99 Restaurierung der barocken Ausmalung. 
Homepage http://www.kirche-riesa.de/14-0-Kirche+Riesa-Groeba.html
Karte
Merkmale

Klosterkirche
Adresse Rathausplatz, 01589 Riesa
Beschreibung 1111-19 erbaut, nach Brand 1244-61 im gotischen Stil am heutigen Platz wiedererrichtet. Chorraum mit Sternnetzgewölbe, Altarbild 1609, Taufstein um 1610, barocke Turmhaube 1745. Jahn-Orgel 1848, 2009-11 Erneuerung und Umgestaltung im Innern. 
Homepage http://www.kirche-riesa.de
Karte
Merkmale

Mühle und ehemaliges Mühlengelände
Adresse Riesaer Straße 25, 01589 Riesa Oelsitz
Beschreibung Mühle mit Mühlgraben, Wehr und Wohnhaus als Nebengebäude, Bauetappen 1661, 19. Jh. und 1911. Hauptgebäude um 1910 einschließlich Anbau mit Lehmstakenausfachung Anfang 19. Jh., Teile der Mühlenausstattung, Wohnhaus mit kleinem Vorgarten. Gebäudegruppe nimmt Ortsmittelpunkt ein, landschaftsprägend Richtung Jahnishausen. 
Karte
Merkmale