Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bannewitz
Dippoldiswalde
Dürrröhrsdorf-Dittersbach
Freital
Klingenberg
Müglitztal
Pirna
Stolpen
Struppen
Wilsdruff

Bannewitz

Rittergut Cunnersdorf
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Thomas-Müntzer-Straße 6, 01728 Bannewitz
Beschreibung Ehemaliges Rittergut, das ursprünglich ein Vierseitenhof war. Heute existieren noch drei Gebäude. Die letzte Totalsanierung fand in den 1950er Jahren statt. Derzeit restaurieren die neuen Eigentümer das Gebäude in Teilabschnitten. Gleichzeitig wird die angrenzende Streuobstwiese revitalisiert. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Dippoldiswalde

Dorfkirche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Bergstraße 65 a, 01744 Dippoldiswalde Seifersdorf
Beschreibung Erbaut im 15. Jh., einschiffig, zwei Emporen, Holzdecke. Altar von 1518. Kirche steht inmitten des Friedhofs. Umfassende Innnenrenovierung 2012. 
Homepage http://www.kirchspiel-kreischa-seifersdorf.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Schloss
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Am Schloss 1, 01744 Dippoldiswalde Reichstädt
Beschreibung Wasserburg um 1530 erbaut. Umbau zum Schloss nach dem 30-jährigen Krieg, bemalte Holzdecke, Neugestaltung und ergänzende Gebäude zur Vierflügelanlage Mitte 18. Jh., Sanierung 2000-17. 
Homepage http://www.schloss-reichstaedt.de/rs.html
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Dorfkirche Porschendorf mit Pfarrhaus und Friedhof
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Lindenstraße 26, 01833 Dürrröhrsdorf-Dittersbach Porschendorf
Beschreibung Erste urkundliche Erwähnung 1311. Heutiger Kirchbau von 1684, langgestreckter Rechteckbau, niedrige Wände, 2011 umfassend restauriert, einige historische Grabsteine auf dem Kirchhof, gut erhaltene Kirchmauer aus Bruchstein, Pfarrhaus mit Sandsteinwänden im Erdgeschoss. Verbrettertes Fachwerk im Obergeschoss, hohes Walmdach, heute durch die Kirchgemeinde und zu Wohnzwecken genutzt. 
Homepage http://www.kirchspiel-dittersbach-eschdorf.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Freital

Rösche Segen-Gottes-Schacht
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Poisentalstraße 152, 01705 Freital Niederhäslich
Beschreibung Stollenmäßiger Grubenbau 1856-58 von der Talsohle des Windbergs bis zum Segen-Gottes-Schacht aufgefahren. Bis 1916 diente er dem Schacht zur Wasserhaltung und Wetterführung, 2001 Mundloch auf Initiative des Vereins durch die Stadt Freital saniert, Tretwerk über dem Wasserspiegel eingebaut, führt noch Wasser. Länge ca. 320 m. 
Homepage http://www.bergbauverein-freital.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

St.-Jakobus-Kirche Pesterwitz
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Zur Jakobuskirche 3, 01705 Freital Pesterwitz
Beschreibung Zwei Vorgängerbauten, zweiter Bau 1905 wegen Baufälligkeit abgerissen. Neubau 1906 eingeweiht, nach Plänen des Architekten Woldemar Kandler errichtet. Turm mit 40 m Höhe steht östlich des Kirchenschiffs. Altarbild von Robert Sterl. Johann Traugott Zille, der Vater von Heinrich Zille, ließ sich 1852 in der Vorgängerkirche trauen. Anna von Grensing stiftete 1589 den Taufstein. Seit 2013 drei neue Bronzeglocken im neuen Glockenstuhl.  
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Klingenberg

Bahnhof Edle Krone
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Tharandter Straße 56a, 01774 Klingenberg
Beschreibung Erbaut 1893. Stark vermüllt, demoliert und beschmiert, 2012 durch den Förderverein in Stand gesetzt. Heute Museumsbahnhof, Wander- und Begegnungspunkt, Station der Dampfbahnroute. 
Homepage http://edlekrone.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Müglitztal

Ev.-luth. Kirche Burkhardswalde
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Burkhardswalde Nr. 20, 01809 Müglitztal Burkhardswalde
Beschreibung 1346 wird der Ort erstmals erwähnt. Die schlichte Saalkirche stammt aus der Zeit zwischen Spätgotik und Renaissance. Günter von Bünau erhielt 1406 vom Burggrafen zu Meißen die Burg Weesenstein zum Lehen. Rudolf II. von Bünau wurde am Beginn des 16. Jhs. auch Kirchenpatron von Burkhardswalde. Er ließ hinter dem Altarraum eine Begräbniskapelle mit Gruft anbauen. Diese wurde 2016 restauriert. 
Homepage http://www.kirche-hdb.de/index.html
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Schloss Maxen
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Maxener Straße 1, 01809 Müglitztal Maxen
Beschreibung Ehemalige Burganlage des 13. Jhs., später zum Schloss umgebaut. Barockhaus unter Caspar Abraham von Schönberg errichtet, 1819 im Besitz der Serres aus Dresden, Treffpunkt zahlreicher namhafter Künstler der Romantik: Clara und Robert Schumann, Hans Christian Andersen, Raden Saleh, Tiedge, Rietzschel, C. D. Friedrich, Johan Christian Clausen Dahl, F. Öhme, Berthel Thorwaldsen, Ottilie von Goethe u. a. 
Homepage http://www.schloss-maxen.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Pirna

Romantik Hotel Deutsches Haus
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Niedere Burgstraße 1, 01796 Pirna
Beschreibung Bürgerhaus mit gotischem Kern, um 1544 durch bedeutenden Baumeister und Steinmetzen Wolf Blechschmidt umgebaut. Reich verziertes Sitznischenportal der Renaissance mit Brustbild des Baumeisters und Medaillons, am Kirchplatz Volutengiebel, bemalte Holzbalkendecke im Renaissance-Saal. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale



© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn