Vogtlandkreis

Elsterberg
Klingenthal
Triebel
Weischlitz

Elsterberg

Burgruine
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Schlossberg, 07985 Elsterberg
Beschreibung Um 1225 erbaut, ab 1730 dem Verfall preisgegeben, ab 1900 Erhaltungsarbeiten. Größte Burgruine Sachsens, drei von fünf Wehrtürmen noch erhalten. Keller für Veranstaltungen. 
Homepage http://www.elsterberg.de/index.php?gapath=Tourismus/Sehenswuerdig/Ruine&CID=53
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Klingenthal

Ev.-luth. Kirche Zum Friedefürsten
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Amtsberg 2, 08248 Klingenthal
Beschreibung Rundkirche, nach der Frauenkirche zweitgrößte dieser Art in Sachsen, 1737 geweiht, drei Emporen, barocker Kanzelaltar aus Holz, Bärmig-Orgel. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.kirche-klingenthal.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Triebel

Wehrkirche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Zur Wehrkirche 1, 08606 Triebel
Beschreibung Die Pfarrkirche wurde 1380 erbaut, die Wehranlage stammt bereits aus dem elften Jh. 1535 erfolgte der Neubau der heutigen Kirche. Diese wurde 1901 umgebaut. Beim Einsturz des Dachs und des Kirchturms 1988 wurde die Kirche schwer beschädigt. Seit 2008 wird sie durch einen Förderverein wieder aufgebaut. 2013 wurde die Kirche an die Gemeinde Triebel bzw. den Förderverein übertragen. 
Homepage http://www.wehrkirche-triebel.de/
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Weischlitz

Alte Pfarr, ehemaliges Knabengymnasium
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Kichberg 4, 08538 Weischlitz Kloschwitz
Beschreibung Im 19. Jh. im Hauptgebäude Grundmannsche Knabeninstitut, Gründer und Leiter des Gymnasiums war Pfarrer Carl Friedrich Grundmann. Die familienartige Erziehung, das Turnen und die gediegene Ausbildung machten das Institut auch über das Vogtland hinaus bekannt, Ausstellung im Gemeindesaal des Gebäudes. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

       


© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn