Chemnitz



Chemnitzer Bahnbogen
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Nicolaibahnhof, Augustusburger Straße, 09120 Chemnitz
Beschreibung Fünf Brückenkonstruktionen aus Stahlfachwerkbrücke, Nietenkonstruktion, Bogen- und Balkensegmente und zwei historische Bahnhöfe der Gründerzeit. Überregional bedeutendes Industrie- und Baudenkmal um 1901 erbaut. Wahrzeichen der Industrialisierung der Stadt Chemnitz und Sachsens, Fertigung durch die Königin Marienhütte Cainsdorf, akut vom Abriss durch den Eigentümer bedroht. 
Homepage https://viadukt-chemnitz.de
Alternative Homepage http://www.stadtforum-chemnitz.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Ehemalige Webstuhlfabrik Louis Schönherr
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Schönherrstraße 8, 09113 Chemnitz Schloßchemnitz
Beschreibung 1851 von Louis Schönherr und Ernst Seidler gegründet und bezog 1854 den Standort der heutigen Schönherrfabrik, der kontinuierlich weiterentwickelt wurde. 1857 war Louis Schönherr als alleiniger Besitzer der Sächsischen Webstuhlfabrik A.G. der größte Webmaschinenproduzent im Lande und von überregionaler Bedeutung. Die unterschiedlichen Bauphasen der Gebäude sind klar erkennbar. So findet man klassizistische Gebäude, gründerzeitliche Fabrikbauten sowie einen modernen Ergänzungsbau in sachlichen Bauformen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich der heutige Schönherrpark. Louis Schönherr erwarb das Grundstück in den 1860er Jahren und ließ einen Landschaftspark mit Teich anlegen. 
Homepage http://www.schoenherrfabrik.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Industriemuseum Chemnitz
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Zwickauer Straße 119, 09112 Chemnitz Kappel
Beschreibung 1897-1910 erbaut, ehemals Werkzeugmaschinenfabrik der Hermann Escher AG mit Gießereihalle, Putzereihalle, Werkstattgebäuden und Maschinenhaus der benachbarten Gießerei der Schubert und Salzer AG. Umfangreicher, industriegeschichtlich und architektonisch wertvoller Werkskomplex. 
Homepage http://www.saechsisches-industriemuseum.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Kirche Kleinolbersdorf-Altenhain
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Ferdinandstraße 95, 09128 Chemnitz Kleinolbersdorf
Beschreibung 1790 im klassizistischen Stil durch die Baumeister Johann Christian und Johann Traugott Lohse erbaut, Altarschrein von Peter Breuer um 1500. Orgel von 1693, 1797 in die Kirche eingebaut, eine der ältesten Orgeln in Sachsen, 2003 aufwendig saniert. 
Homepage http://www.kirche-adelsberg.de/index.php?id=66
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Küchwaldbühne
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Sechserweg, 09113 Chemnitz Schloßchemniz
Beschreibung 1955-63 errichtet für Festspiele und Sommerfilmtage. Freitreppe, von zwei Gebäuden und einem Bildwerferhaus eingefasst, Bühne als Amphitheater. 1990 Schließung, 2009 Gründung des Vereins Küchwaldbühne e.V., 2010-11 Urbarmachung des Theaterstücks Momo, 2012 Beginn der Sicherung an den Gebäuden, Belebung mit Theater, 2013 Jubiläum 50 Jahre Küchwaldbühne. 
Homepage http://www.kuechwaldbuehne.info/geschichte
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Roter Turm
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Am Wall, 09111 Chemnitz Zentrum
Beschreibung Wahrzeichen der Stadt, ältestes erhaltenes Bauwerk. Errichtet Ende des 12. Jhs. als Bergfried, später Sitz des Stadtvogts. Einbeziehung in die mittelalterliche Stadtmauer, bis in das 19. Jh. Nutzung als Gefängnis. Hier saß A. Bebel ein. Namensgeber ist das Baumaterial roter Chemnitzer Porphyr. Ausstellung zu den großen Chemnitzern, "denk-mal" Platten im Wallweg. 
Homepage http://www.grosse-chemnitzer.de/ausstellung
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

Schlosskirche und Schlossbergmuseum
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Schlossberg 11, 12, 09113 Chemnitz Schloßchemnitz
Beschreibung Ehemaliges Benediktinerkloster, später sächsisches Amtsschloss und heute Schlossbergmuseum mit ursprünglichem Klausurgebäude, Resten des Kreuzgangs und ursprünglicher Kloster- bzw. Schlosskirche St. Maria bilden eine untrennbare Einheit. Die mittelalterlichen Reste des Kreuzganges sind noch am besten erhalten im östlichen Flügel, die Umgestaltung der Renaissance ist am südlichen Klausurgebäude gut ablesbar. Die ursprünglichen Klosterkeller und Teile der Umfassungsmauer mit hohem Torbogen an der Salzstraße sind ebenso erhalten wie die hohen Substruktionen südöstlich zur Stadt hin. Die spätgotische Hallenkirche mit romanischen Baubefunden aus der Frühzeit der Klosterkirche, zählt zu den wertvollsten Kulturdenkmalen der Stadt. Neben den steinernen Zeugnissen der romanischen Kapelle, den Schlingrippengewölbe und Nordportal sind die hölzernen Kunstwerke wie Hochaltar und Geißelsäule hochwertige Ausstattungen. 2006-10 erhielt die Schlosskirche eine neue symphonisch-romantische Orgel von der Firma Orgelbau Vleugels. 
Homepage http://www.st-petri-schloss.kirche-chemnitz.info
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

St.-Markus-Kirche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Pestalozzistraße 1, 09130 Chemnitz Sonnenberg
Beschreibung Neugotischer Zentralbau aus Backstein, errichtet 1893-95 von den Architekten Kröger und Abesser, Doppelhelm-Turm. Im Tympanon des Eingangsportals gibt es ein farbiges Mosaik des Evangelisten Markus. Im Innenraum weitere Zeugnisse der ursprünglichen Ausmalung und farbige Bleiglasfenster. Freie Bestuhlung seit der Sanierung 1992-2000. Nutzung für Gottesdienste und Konzerte. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. 
Homepage http://www.markus.kirche-c.de
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

St.-Nikolai-Friedhof
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Michaelstraße 15, 09112 Chemnitz Altendorf
Beschreibung Sachgesamtheit mit den Einzeldenkmalen, Friedhofskapelle in Formen der norddeutschen Backsteingotik, erbaut 1891-92, Kriegerdenkmal für die Gefallenen des I. Weltkriegs, 1922, einige wertvolle Grabmale von Chemnitzer Stadtpersönlichkeiten und Einfriedungsmauer. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale

St.-Nikolai-Thomas-Kirche
Ob dieses Denkmal am Tag des offenen Denkmals 2017 teilnimmt, erfahren Sie ab August in unserem Online-Programm.
Adresse Michaelstraße 15, 09112 Chemnitz Kappel
Beschreibung Als Kapelle nach Plänen Christian Schramm im Stil der Neugotik erbaut, steht unter Denkmalschutz, über dem Hauptportal Relief vom Alten Nikolaifriedhof mit der Darstellung des Heiligen Nikolai und Christus mit der Siegesfahne von 1773. 
Karte zur Kartenansicht
Merkmale



© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn