Ideenreichtum der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ausgezeichnet

Der Tag des offenen Denkmals ist am 10. September der Ort im Land der Ideen

[ zurück ]
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wird heute mit einer Tafel als "Ausgewählter Ort 2006 im Land der Ideen" für die Aktion "Tag des offenen Denkmals" ausgezeichnet. Der Denkmaltag am 10. September, der jedes Jahr von der Stiftung bundesweit koordiniert wird, konnte mit seiner Idee die hochkarätige Jury der Kampagne "365 Orte im Land der Ideen" überzeugen. Stellvertretend für alle Veranstaltungsorte wird die bundesweite Eröffnung des Tags des offenen Denkmals in Berlin "der Ort" im Land der Ideen sein.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz setzt sich als private Stiftung für den Erhalt bedeutender Kulturdenkmäler in Deutschland ein. Seit 1985 konnte sie dank ihrer über 150.000 Spender bundesweit mehr als 3.000 Denkmäler vor dem Verfall retten helfen. Wichtige Unterstützung erfährt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz durch die Fernseh-Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die Stiftung seit 1991 ist. Neben der finanziellen Förderung zur Rettung bedrohter Denkmäler wirbt sie mit ihrer umfangreichen Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Denkmalschutz.

Der Tag des offenen Denkmals wird von der Stiftung seit 1993 jeweils am zweiten Sonntag im September bundesweit koordiniert. Mit rund 4,4 Millionen Besuchern in über 7.000 geöffneten historischen Bauten, Parks und archäologischen Stätten allein im vergangenen Jahr ist der Denkmaltag die wohl größte Kulturveranstaltung in Deutschland. In ihrer Vielfalt zeigt die Aktion insbesondere das breite private und ehrenamtliche bürgerschaftliche Engagement für den Denkmalschutz.

Mit dem Motto "Rasen, Rosen und Rabatten - Historische Gärten und Parks" ist es die Gründenkmalpflege, die in diesem Jahr im Vordergrund des Denkmaltags steht. Deshalb sind insbesondere diejenigen aufgefordert, ihre "Schätze" der Öffentlichkeit zu zeigen, die sich beruflich, privat oder ehrenamtlich für den Erhalt und die Pflege von Schlossparks, öffentlichen Gartenanlagen, historischen Kräuter- und Klostergärten, alten Alleen oder Privatgärten einsetzen. Noch bis zum 31. Mai ist die Anmeldung bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz möglich.

Weitere Informationen zur bundesweiten Aktion erhalten Sie bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Koblenzer Straße 75, 53177 Bonn, Fax: 0228/390 63-43, E-Mail: toffd@denkmalschutz.de.

Bonn, 24.05.2006/ck




© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn