[ zurück ]

Tag des offenen Denkmals 2008 in Esslingen


Tag des offenen Denkmals 2008 in Esslingen


Tag des offenen Denkmals 2008 in Esslingen


Tag des offenen Denkmals 2008 in Esslingen


Tag des offenen Denkmals 2008 in Esslingen

Zum Download bitte auf die entsprechenden Bilder klicken!
     

Der Denkmaltag als Publikumsmagnet



Der Tag des offenen Denkmals 2008

Bonn/Esslingen, 14.09.2008. Rund viereinhalb Millionen Besucher waren am heutigen Sonntag bei überwiegend kühlem Herbstwetter von der Küste bis zum Alpenrand in Sachen Tag des offenen Denkmals unterwegs.

Geöffnet hatten rund 7.500 historische Bau- und Bodendenkmäler in mehr als 2.600 Städten und Kommunen. Das teilte heute die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Veranstaltung mit.

Unter dem Motto "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung" widmete sich der Aktionstag in diesem Jahr insbesondere dem wissenschaftlichen Arbeiten in der Denkmalpflege. Archäologen machten laufende Ausgrabungen zugänglich und öffneten ihre Forschungslabore und Werkstätten. An zahlreichen historischen Bauten gaben ehrenamtliche und professionelle Baudenkmalpfleger Einblicke in ihre Ziele und Aufgaben. In Führungen und anhand praktischer Beispiele zeigten sie dem breiten Publikum ihre Methoden und erläuterten ihre Ergebnisse.

Bundesweit eröffnet wurde der Denkmaltag am Morgen im baden-württembergischen Esslingen durch Bundestagsvizepräsident Hermann Otto Solms. "Denkmäler sind Zeugen, die aus der Geschichte heraus in die Zukunft hineinragen. Ihr Schutz und Erhalt sind von großem öffentlichen Interesse," sagte Solms anlässlich der Feierlichkeiten auf dem Esslinger Rathausplatz. Auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Günter Oettinger betonte bei der Eröffnung die Bedeutung von Denkmalschutz und Denkmalpflege: "Stadtsanierung, städtebauliche Erneuerung und Dorfentwicklung müssen auf Dauer die gemeinsame Aufgabe der privaten Eigentümer, der Kommunen, des Landes und des Bundes sein."

Knapp 100 Denkmäler und sonstige Veranstaltungsorte lockten viele Besucher auch aus dem Umland in die Stadt am Neckar. Rund 25.000 Menschen wurden bei zahlreichen Führungen, in den geöffneten Häusern und beim umfangreichen Kulturprogramm gezählt.

<< weitere Bilder >>

Carolin Kolhoff, Referentin Tag des offenen Denkmals
14./15.09.: 0175/ 573 53 68
ab 16.09.: 0228/ 957 38 - 141
carolin.kolhoff@denkmalschutz.de

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Koblenzer Str. 75
53177 Bonn





© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn