Jugend nimmt Denkmale in den Sucher



Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft zu Jugendfotowettbewerb auf

Bonn, den 03.02.2011. Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre können sich ab sofort am Jugendfotowettbewerb "Fokus Denkmal" beteiligen. Dazu ruft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Ausrichterin des Wettbewerbs auf.

Unter dem Motto des Tags des offenen Denkmals "Romantik, Realismus, Revolution - Das 19. Jahrhundert" können Fotos mit dem besonderem Blick auf diese Epoche eingesandt werden. Das 19. Jahrhundert als Jahrhundert des gesellschaftlichen und industriellen Wandels prägt das Bild unserer gebauten Umwelt bis heute. Architektonische Zeugnisse der sozialen und politischen Reformen lassen sich fast überall aufspüren. Auch die stilistische Rückbesinnung auf vergangene Zeiten oder die bahnbrechenden technischen Neuerungen können Motive von "Fokus Denkmal" sein. Ob Industrieanlagen, Arbeiterviertel, Kurbäder, Aussichtstürme oder Schulhäuser - Bauten und spannende Details des 19. Jahrhunderts sind allerorts zu finden.

Den Gewinnern winken Preisgelder bis 300 Euro. Zusätzlich werden die Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs von der Stiftung als der deutsche Beitrag zum internationalen Jugendfotowettbewerb "International Heritage Photographic Experience" (IHPE) unter der Schirmherrschaft des Europarats eingereicht.

Noch bis zum 30. April können die Beiträge als Digitalfotos (max. 3 je Teilnehmer, Auflösung mind. 300 dpi bei 13 x 18 cm) auf CD an die Stiftung gesandt werden: Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Referat Tag des offenen Denkmals, Schlegelstr. 1, 53113 Bonn.
Infos und Ausschreibung unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/fokus.


Informationen für Pressevertreter zu "Fokus Denkmal":

Carolin Kolhoff, Tel.: 0228/9091-440 oder -442, toffd@denkmalschutz.de








© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn