[ zurück ]

Fotowettbewerb Fokus Denkmal zum Motto "Unbequeme Denkmale?"

Deutsche Stiftung Denkmalschutz ruft Jugendliche zur Teilnahme auf

Bonn, 14.2.2013. Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre können sich ab sofort am Jugendfotowettbewerb Fokus Denkmal beteiligen. Dazu ruft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als Ausrichterin des bundesweiten Wettbewerbs auf.

Wie der Tag des offenen Denkmals steht auch Fokus Denkmal in diesem Jahr unter dem Motto "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?". Die Stiftung sucht Aufnahmen von Denkmalen, die jenseits des Klischees von herausgeputzten und gefälligen Preziosen liegen - denn Fragen zur Denkmalwürdigkeit und zum Umgang mit Leerstand, Umnutzung, Sanierung und Instandsetzung stellen sich früher oder später bei fast jedem historischen Bau. Fokus Denkmal ruft Jugendliche dazu auf, die Denkmale der eigenen Umgebung neu zu entdecken und im Bild festzuhalten - vom Nachkriegsbau über alte Fabriken bis zur archäologischen Ausgrabung.

Fokus Denkmal richtet sich an Einzelteilnehmer und Schulklassen gleichermaßen. Den Gewinnern winken Preisgelder bis 300 Euro. Zusätzlich werden die Gewinnerbilder des Fotowettbewerbs von der Stiftung als deutscher Beitrag zum internationalen Jugendfotowettbewerb "International Heritage Photographic Experience" (IHPE) unter der Schirmherrschaft des Europarats eingereicht.

Bis zum 15. Mai können die Beiträge als Digitalfotos (max. 3 je Teilnehmer, Auflösung mind. 2200 x 1600 Pixel) auf CD oder per E-Mail an die Stiftung gesandt werden: Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Referat Tag des offenen Denkmals, Schlegelstr. 1, 53113 Bonn, denkmaltag@denkmalschutz.de.

Infos und Ausschreibung zu Fokus Denkmal unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/fokus.


Pressekontakt für Rückfragen:

Carolin Kolhoff
Referatsleiterin Tag des offenen Denkmals
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Tel.: 0228/9091-440 oder -443
Fax: 0228/ 9091-449
E-Mail: denkmaltag@denkmalschutz.de



© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn