[ zurück ]

Bunte Denkmale im Sucher

Die Gewinner des Jugendfotowettbewerbs Fokus Denkmal 2014 stehen fest

Bonn, 30.10.2014. Prachtvolle Barockschlösser, leuchtende Kirchenfenster und graffiti-besprühte Industrieanlagen: Bei "Fokus Denkmal", dem Jugend-Fotowettbewerb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, ging es in diesem Jahr bunt zu. Unter dem Motto "Farbe" waren Kinder und Jugendliche aufgefordert, historische Bauten und Stätten mit der Kamera zu erkunden. Damit nahm der Wettbewerb das gleichlautende Thema des Tags des offenen Denkmals auf, der ebenfalls von der Stiftung koordiniert wird.

Sabrina Hirt (16 Jahre) aus Dietingen (Baden-Württemberg) gewann den ersten Preis mit ihrer Fotografie einer farbigen Häuserzeile in der Altstadt von Rottweil. Mit ihrem Bild fing sie nicht nur die farbenfrohe Fassadengestaltung, sondern auch die Komplexität der verschiedenen Bauten ein. Das Zusammenspiel von Licht und Farbigkeit zeigt das Bild von Mira Rumpel (20 Jahre) aus Berlin. Sie fotografierte die ehemalige US-Abhöranlage auf dem Berliner Teufelsberg in der Abendsonne. Auch der dritte Platz geht nach Baden-Württemberg: Marie-Luise Kosan (19 Jahre) aus Dußlingen beeindruckte die Jury mit ihrer Detailaufnahme einer Konsolfigur an einem Fachwerkhaus in Tübingen. Fabian Adam (7 Jahre) aus Rathenow (Brandenburg) gewann einen Sonderpreis für die Aufnahme des Kaiserbahnhofs in seiner Heimatstadt.

Rund 150 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 20 Jahren schickten ihre Bilder an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und dokumentierten damit alte und neue Farbigkeit an historischen Gebäuden in ganz Deutschland. "Interessante Perspektiven, ein feines Gespür für Farbigkeit und die Fähigkeit, einen geeigneten Ausschnitt als Motiv überhaupt zu erkennen, zeichnen die jungen Teilnehmer aus", so Dr. Wolfgang Illert, Vorstand der Stiftung und Juror. "Die Bedeutung von Farbe als ein wesentliches Merkmal unserer Wahrnehmung von Objekten zeigen die Gewinnerbilder auf eindrucksvolle Weise."

Die Gewinnerbilder von Fokus Denkmal und eine Galerie der besten Einsendungen sind unter www.tag-des-offenen-denkmals.de/fokus/galerie.html zu sehen.


Pressekontakt für Rückfragen:

Carolin Kolhoff, Referatsleiterin Tag des offenen Denkmals
Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Tel.: 0228/9091-440 oder -443
Fax: 0228/ 9091-449
E-Mail: denkmaltag@denkmalschutz.de



© 2017 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn