Bundesweite Eröffnung des Tags des offenen Denkmals
am 11. September 2016

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Stadt Augsburg laden zur bundesweiten Eröffnung des Denkmaltags ein:

11 Uhr, Elias-Holl-Platz
Feierliche Eröffnung

Moderation: Dr. Wolfgang Illert, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Musikalischer Rahmen
Brasspur

Begrüßung
Dr. Kurt Gribl
Oberbürgermeister der Stadt Augsburg

Offizielle Eröffnung
Dr. Barbara Hendricks
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Grußworte
Joachim Herrmann
Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr

Prof. Dipl.-Ing. Architekt Mathias Pfeil
Generalkonservator und Leiter des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege

Einladung zur Teilnahme
Prof. Dr. Jörg Haspel
Vorsitzender des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Denkmalschutz


18 Uhr, Scheibengasbehälter, Gaswerk, August-Wessels-Straße 30
Grundton D-Konzert des Deutschlandfunks
mit Uri Caine, Klavier, Theo Bleckmann, Gesang, Joyce Hammann, Violine, Chris Speed, Klarinette und Saxofon, und DJ Olive

Karten sind in Augsburg noch erhältlich bei den SWA Kundenzentren und bei der Bürgerinfo der Stadt.


In Augsburg präsentieren private Denkmalbesitzer, Vereine und Initiativen, Kirchen und die kommunale Denkmalpflege ihr Engagement für die Denkmalerhaltung in einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt:

  1. Rund 60 geöffnete Denkmale in Augsburg
  2. Zahlreiche Sonderführungen in und an geöffneten Denkmalen
  3. Geführte Rundgänge zum Motto
  4. Präsentationen und Ausstellungen
  5. Kulturelle Angebote für Groß und Klein

... und vieles, vieles mehr!


Alle Veranstaltungen in Augsburg finden Sie ab August hier.



Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den "European Heritage Days", die unter der Schirmherrschaft des Europarats stehen und mittlerweile in allen europäischen Ländern im September und Oktober stattfinden.

Der Tag des offenen Denkmals wurde u. a. eröffnet in: 2015 Halle (Saale), 2014 Hamburg, 2013 Saarbrücken, 2012 Bremen, 2011 Trier, 2010 Lüneburg, 2009 Potsdam, 2008 Esslingen am Neckar, 2007 Regensburg, 2006 Berlin, 2005 Dresden, 2004 Weimar und 2003 Lübeck.



© 2016 Deutsche Stiftung Denkmalschutz • Schlegelstraße 1 • 53113 Bonn