Fotoaktion „Denkmal-Schnappschuss” 2020

Das sind die 5 Gewinner

Wir haben Sie aufgefordert, uns Ihren Denkmal-Schnappschuss zum digitalen Tag des offenen Denkmals zu schicken. Denn wir wollten wissen, welches historische Bauwerk Sie besonders fasziniert. Ob bei einem Spaziergang oder den alltäglichen Erledigungen - überall treffen wir auf Denkmale, die unsere Umgebung und Wohnorte prägen. Fünf Gewinner kürte die Jury der Deutschen Stiftung Denkmalschutz aus den zahlreichen Zusendungen. Veröffentlicht werden die ausgewählten Denkmal-Schnappschüsse in der  Novemberausgabe der Monumente, dem Magazin für Denkmalkultur in Deutschland. Herzlichen Glückwunsch!

Fachwerkhaus im bayrischen Königsberg-Römerhofen

Gewinnerfoto von Stephan Kolck (62)

„Auch kleine Anwesen in den Haßbergen zeichnen sich durch liebevoll inszenierte Details aus, die den Stolz der Eigentümer auf ihr Anwesen zeigen. Nicht nur Adelige legten Wert auf eine schöne Gestaltung der Hofeinfahrt, sondern auch die bäuerliche Bevölkerung.“

Kugelwasserturm im niedersächsischen Ilsede

Gewinnerfoto von Günter Poley (55)

„Schon von weitem sichtbar erhebt sich der alte Kugelwasserturm als Monument der Peiner Bergbau-Epoche aus der Landschaft. Magisch angezogen durch seine Konstruktion und Bauart stehe ich gerne vor diesem ‚Sputnik’, als wäre er vom anderen Stern. Durch die Langzeitbelichtung verstärkt sich der Eindruck, er würde wie eine Zeitkapsel durch Raum und Zeit gleiten und uns an seiner Geschichte teilhaben.“

Ev. Kirche im nordrheinwestfälischen Oberhausen-Schmachtendorf

Gewinnerfoto von Tobias Szczepanski (28) 

„Das Foto zeigt den Altarbereich und das Rundfenster im Inneren der Ev. Kirche Kempkenstraße – fotografiert durch das Handy eines Besuchers. Auch aus ungewöhnlichen Perspektiven verliert dieses, die Schöpfungsgeschichte darstellende, Rundfenster nicht an seiner Wirkung.“

Einhartsbasilika im hessischen Steinbach

Gewinnerfoto von Stefan Semmler (47)

„Mein Schwiegervater wollte unbedingt nach Schottland, was während Corona nicht möglich war. Wir schenkten ihm zum Geburtstag einen ‚Tag in Schottland’ mit geschichtsträchtigen Bauten. Er war so begeistert, dass er weinen musste, so etwas in Deutschland zu sehen.“

 

Hufeisensiedlung in Berlin Neukölln

Gewinnerfoto von Sara Herrmann (36)

„Mein Foto zeigt eine Eingangstür der Hufeisensiedlung, mit der ich mich in meinem letzten denkmal aktiv-Schulprojekt beschäftigt habe. Ich mag die Symmetrie und die vollen Farben.“