Flensburg

Hier finden Sie ab August 2020 das Programm zum Tag des offenen Denkmals.

Alter Friedhof, Grabmal Christiansen

Selckstraße 9, 24937 Flensburg

Beschreibung

Auf dem Alten Friedhof ließ der einflussreiche Kaufmann Andreas Christiansen über der Familiengruft 1829 ein großes gusseisernes Grabmal errichten. Das Monument war in der Königlichen Eisengießerei zu Berlin nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel hergestellt worden. Das Grabmal wurde Ende 2011 abgebaut und in seine Einzelteile zerlegt, und ist in den Jahren danach umfangreich restauriert worden.

Karte

Auf den Spuren der Europäischen Route der Backsteingotik

Marienkirchhof, Treff: St.-Marien-Kirche 24937 Flensburg

Beschreibung

Mit den Kirchen St. Marien, St. Nikolai, St. Johannis und Helligåndskirke und dem Bürgerhaus Südermarkt 12, die alle zum faszinierenden Kulturerbe der Backsteingotik gehören, ist Flensburg 2014 als Mitglied in der Europäischen Route der Backsteingotik aufgenommen geworden. Kirchen- und Stadtführung mit Eiko Wenzel, Dauer ca. 2 Stunden.

http://www.eurob.org/index.php/Flensburg;505/1

Karte

Auf der Wacht

Mühlendamm 11, 24937 Flensburg

Beschreibung

ehemaliges Gefallenendenkmal des Flensburger Reserve-Infanterie-Regiments 86, vormals auf dem Burgplatz aufgestellt, nach einer Odyssee durch Flensburg ist es schließlich leicht lädiert und in Einzelteilen zerlegt auf dem ehemaligen Bauhof der Stadt am Munketoft gelandet

http://www.freiland-flensburg.de

Karte

Bundsenkapelle

Selckstraße 9, Alter Friedhof 24937 Flensburg

Beschreibung

Ehemalige Friedhofskapelle, 1810-13 vom Architekten Axel Bundsen errichtet, bedeutendes Baudenkmal des Klassizismus. Die Kapelle ist als Torgebäude gestaltet und symbolisiert den Übergang vom Diesseits ins Jenseits. Im Innern stuckierte Halbkreiskuppel, klassizistisch, strenge Stuckierung, Spätwerk von F. A. Tadei. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

http://www.christiansenpark.de

Karte

Merkmale

Burghof

Toosbüystraße 11, 24939 Flensburg

Beschreibung

Innenblochbebauung zwischen Toosbüystr. und Marienstr., ausgeführt 1909-10 nach Entwurf von Stadtbaurat Paul Ziegler. Ziegler entwickelte hier ein neues städtebauliches Konzept im Sinne der Heimatschutzarchitektur mit einem gestalteten Innenhof, der mit seinen Ziegelfassaden einen fast mittelalterlichen Charakter hat. Seit 2015 Sanierungsarbeiten.

Karte

Christiansenpark

Mühlenstraße 5, 24937 Flensburg

Beschreibung

Im ersten Viertel des 19. Jhs. als englischer Landschaftsgarten angelegt, mit neugotischen Parkbauten ausgestattet, Grotte mit antikem phönizischem Sarkophag. Der Park ist ein Zeugnis der Gartenkunst des 19. Jhs. in Norddeutschland.

http://www.christiansenpark.de

Karte

Merkmale

Deutsches Haus

Friedrich-Ebert-Straße 7, 24937 Flensburg

Beschreibung

Veranstaltungshaus gestiftet vom Deutschen Reich zum Dank für das Ergebnis der Volksabstimmung von 1920 ('Reichsdank für deutsche Treue'), errichtet 1928-30 nach Planung von Magistratsbaurat Paul Ziegler und Stadtarchitekt Theodor Rieve, städtebaul. wirkungsvolle platzbildende Klinkerbaugruppe in kubischer Gestaltung mit expressionist. Details

Karte

Doppelhaus

Rote Straße 26-28, 24937 Flensburg

Beschreibung

Das Doppelhaus 26-28 bestand ursprünglich aus zwei kleinen Traufenhäusern, die um 1800 zu einem Doppelhaus mit zwei gleich gestalteten klassizistischen Eingängen vereinigt wurden. Der Feldsteinkeller unter dem Vorderhaus stammt vermutlich aus dem 13. Jh. Die malerische Hofanlage besteht aus zwei kleinen Höfen, die 2014 durch einen Neubau für das Rummuseum ergänzt wurde.

http://www.braasch.sh/haus/haus_und_hof-12.html?bisid=a71d1d68012ed04ffac324b5527172ab

Karte

Duborg-Skolen

Ritterstraße 27, 24939 Flensburg

Beschreibung

Die dänische Duborg-Schule besteht aus zwei Gebäuden. Das Alte Hauptgebäude, ein prächtiger Heimatschutzbau errichtet 1922-24 von dem Architekten Andreas Dall, und der Erweiterungsbau errichtet 1977-79 nach einem Entwurf der dänischen Architekten Kjær und Richter. Beide Gebäude sind monumentale rote Backsteingebäude die durch ihre Lage am Rande des Schlossberges das Stadtbild prägen.

http://www.duborg-skolen.de/

Karte