Chemnitz

Roter Turm

Am Wall, 09111 Chemnitz Zentrum

Beschreibung

Als Bergfried Ende des 12. Jhs. errichtet und späterer Sitz des Stadtvogts. Einbeziehung in die mittelalterliche Stadtmauer, bis in das 19. Jh. Nutzung als Gefängnis. Hier saß A. Bebel ein. Namensgeber ist das Baumaterial roter Chemnitzer Porphyr. Ausstellung zu den großen Chemnitzern, denk-mal Platten im Wallweg.

Homepage

http://www.grosse-chemnitzer.de/ausstellung

Öffnungszeiten am 9.9.

12 - 16 Uhr
(sonst Mai - Sept. erster Sa im Monat 14 - 16 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Führungen nach Bedarf

Aktionen

11 Uhr: Übergabe neuer denk-mal!-Platten im Wallweg am Roten Turm und der erweiterten Ausstellung im Roten Turm durch den Rotary Club Chemnitz.

Ansprechpartner

Dr. Karl-Otto Grahl, Rotary Club Chemnitz, Tel.: 0371 772833, E-Mail: info@grosse-chemnitzer.de
Klaus Staschik, Rotary Club Chemnitz, Tel.: 03720 675083, E-Mail: kstaschik@web.de

Karte

Merkmale

Schlosskirche und Schlossbergmuseum

Schlossberg 11, 12, 09113 Chemnitz Schloßchemnitz

Beschreibung

Ehemaliges Benediktinerkloster, später sächsisches Amtsschloss und heute Schlossbergmuseum mit ursprünglichem Klausurgebäude, Resten des Kreuzgangs und ursprünglicher Kloster- bzw. Schlosskirche St. Maria als untrennbare Einheit. Die mittelalterlichen Reste des Kreuzganges sind noch am besten erhalten im östlichen Flügel, die Umgestaltung der Renaissance ist am südlichen Klausurgebäude gut ablesbar. Klosterkeller und Teile der Umfassungsmauer mit hohem Torbogen an der Salzstraße sind ebenso erhalten wie die hohen Substruktionen südöstlich zur Stadt hin. Die spätgotische Hallenkirche mit romanischen Baubefunden aus der Frühzeit der Klosterkirche zählt zu den wertvollsten Kulturdenkmalen der Stadt: steinerne Zeugnisse der romanischen Kapelle, Schlingrippengewölbe und Nordportal, im Innern hölzerne Kunstwerke wie Hochaltar und Geißelsäule. 2006-10 erhielt die Schlosskirche eine neue symphonisch-romantische Orgel der Firma Orgelbau Vleugels.

Homepage

http://www.st-petri-schloss.kirche-chemnitz.info

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 18 Uhr
(sonst Di - Sa 11 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen: Die Laien und die Gäste im Kloster 14 und 16 Uhr, Führung: Das Benediktinerkloster und seine Kirche 15 Uhr durch Dr. Thomas Schuler, Dr. Stefan Thiele und Pfarrerin Gabriele Führer

Aktionen

Bewirtung wie zu Klosterzeiten, Angebote für Kinder, 17 Uhr Abschlussveranstaltung mit Konzert

Ansprechpartner

Pfarrerin Gabriele Führer, ev.-luth. St.-Petri-Schloßkirchgemeinde Chemnitz, Tel.: 0371 3695516, E-Mail: gfue@gmx.de
Bettina Schülke, Stadt Chemnitz, UDB, Tel.: 0371 4886323, E-Mail: bettina.schuelke@stadt-chemnitz.de

Karte

Merkmale

St.-Jakobi-Stadtkirche

Jakobikirchplatz 1, 09111 Chemnitz Zentrum

Beschreibung

Erbaut 1350-65 als dreischiffige gotische Hallenkirche, 1405-12 Anbau Chorraum, 1877 neugotischer Umbau, 1911-12 Westgiebel und Jugendstilfassade durch Schilling und Gräbner. Teilweise Zerstörung 1945 und Wiederaufbau, 2009 Abschluss der Rekonstruktion des Langhauses, 2012-13 Restaurierung des Chorraums, dabei seltene Befunde freigelegt. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.jakobi.kirchechemnitz.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 15 Uhr
(sonst 11 - 15, Mi und Do 11 - 17 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen 11 und 14 Uhr durch Thomas Morgenstern, Stadt Chemnitz, UDB, und Vertreter der Ev.-Luth. St.-Jakobi

Aktionen

11 Uhr offizielle Eröffnung des Tags des offenen Denkmals in der Stadt Chemnitz mit musikalischer Umrahmung durch das Vokalensemble der Jakobikirche

Ansprechpartner

Malik Ouada, ev.-luth. St.-Jakobi-Johannis-Kirchgemeinde, Tel.: 0371 6761912, E-Mail: malik.ouada@evlks.de
Bettina Schülke, Stadt Chemnitz, UDB, Tel.: 0371 4886323, E-Mail: bettina.schuelke@stadt-chemnitz.de

Karte

Merkmale

St.-Markus-Kirche

Pestalozzistraße 1, 09130 Chemnitz Sonnenberg

Beschreibung

Neugotischer Zentralbau aus Backstein, errichtet 1893-95 von den Architekten Kröger und Abesser, Doppelhelm-Turm. Im Tympanon des Eingangsportals gibt es ein farbiges Mosaik des Evangelisten Markus. Im Innenraum weitere Zeugnisse der ursprünglichen Ausmalung und farbige Bleiglasfenster. Freie Bestuhlung seit der Sanierung 1992-2000. Nutzung für Gottesdienste und Konzerte. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.markus.kirche-c.de

Öffnungszeiten am 9.9.

13 - 17 Uhr
(sonst Mi 10 - 12, 14 - 16 Uhr und auf Anfrage geöffnet)

Führungen

Kirchenführungen und Turmbesteigungen nach Bedarf

Ansprechpartner

Diana Kopka, Gruppe 3 St. Markus Chemnitz , E-Mail: gruppe3_markus.chemnitz@gmx.de

Karte

Merkmale

St.-Nikolai-Friedhof

Michaelstraße 15, 09112 Chemnitz Altendorf

Beschreibung

Sachgesamtheit mit den Einzeldenkmalen, Friedhofskapelle in Formen der norddeutschen Backsteingotik, erbaut 1891-92, Kriegerdenkmal für die Gefallenen des I. Weltkriegs, 1922, einige wertvolle Grabmale von Chemnitzer Stadtpersönlichkeiten und Einfriedungsmauer.

Öffnungszeiten am 9.9.

ganztägig
(sonst auch geöffnet)

Führungen

Führung 15.30 Uhr durch die Kirchgemeinde St.-Nikolai-Thomas

Aktionen

15 Uhr Vortrag zu denkmalgechützten Grabstellen in der St.-Nikolai-Kirche

Ansprechpartner

Heike Klaus, Pfarramt St.-Nikolai-Thomas Chemnitz, Tel.: 0371 301677, E-Mail: kg.chemnitz_stnikolai_thomas@evlks.de

Karte

Merkmale

St.-Nikolai-Thomas-Kirche

Michaelstraße 15, 09112 Chemnitz Kappel

Beschreibung

Als Kapelle nach Plänen von Christian Schramm im Stil der Neugotik erbaut, steht unter Denkmalschutz, über dem Hauptportal Relief vom Alten Nikolaifriedhof mit der Darstellung des Heiligen Nikolai und Christus mit der Siegesfahne von 1773.

Öffnungszeiten am 9.9.

15 - 18 Uhr
(sonst Mo - Fr 10 - 17 Uhr geöffnet)

Aktionen

15 Uhr Vortrag zu denkmalgeschützten Grabstellen auf dem St. Nikolaifriedhof, 17 Uhr Konzert mit Musik aus sechs Jahrhunderten für Violoncello und Orgel

Ansprechpartner

Heike Klaus, Pfarramt St.-Nikolai-Thomas Chemnitz, Tel.: 0371 301677, E-Mail: kg.chemnitz_stnikolai_thomas@evlks.de

Karte

Merkmale

Stiftskirche

Mittweidaer Straße 79, 09131 Chemnitz Ebersdorf

Beschreibung

Bildet mit Marienkapelle, den zwei Wehrtürmen und Resten der Ringmauer ein hervorragendes Ensemble der Spätgotik, errichtet auf den romanischen Grundmauern eines Vorgängerbaus. Weitere Bedeutung erhielt das Gotteshaus als Marien-Wallfahrtskirche ab Mitte des 15. Jhs. In der Barockzeit wurde das Ensemble noch um ein stattliches Pfarramtsgebäude an der Ostseite ergänzt. Von der wertvollen Innenausstattung sind noch viele bedeutsame Einzelkunstwerke der Gotik im Kirchenraum erhalten. Darunter auch der spätgotische Marienaltar und die Pulthalterfiguren von Meister H.W. Fragmentarisch erhaltene gotische Fresken in der freistehenden Marienkapelle und in der nordöstlich der Kirche angebauten Sakristei.

Öffnungszeiten am 9.9.

14 - 18 Uhr
(sonst Apr. - Okt. Di - Sa, 11 - 17 u. Nov. - März Di - Sa 10 - 16 Uhr geöffnet)

Aktionen

17 Uhr Konzert mit Tabea Brode, Dresden, mit Zupfinstrumenten aus verschiedenen Epochen und der Musik der jeweiligen Zeit

Ansprechpartner

Irmtrau Weiss, Kirchgemeinde Chemnitz - Ebersdorf, E-Mail: irmtraud.weiss@evlks.de

Karte

Merkmale

Technikmuseum Seilablaufanlage

Frankenberger Straße 172, 09131 Chemnitz Hilbersdorf

Beschreibung

1930 erbaut zur Auflösung von Güterzügen, durch den Verein ab 2010, nach Rückbau durch die DB AG wieder in ihren Hauptelementen aufgebaut. Mit dem Befehlsstellwerk 3, Spannwerk, Leonardsatz und Demo-Modell, kann heute die Technologie der Auflösung von Güterzüge ohne Lokomotive demonstriert und vermittelt werden. Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Homepage

http://www.technikmuseum-seilablaufanlage.de

Öffnungszeiten am 9.9.

10 - 15 Uhr
(sonst Apr. - Aug. und Okt. erster Sa im Monat 10 - 14 Uhr geöffnet)

Führungen

Führungen zu jeder vollen Stunde nach Bedarf, min. 10 Teilnehmer durch Wolfgang Vogel, Daniel Rast und Herrn Schubert

Aktionen

Fahrten mit dem Maschinenhausexpress Besichtigung 100-jährigem Güterschuppen in Restaurierung, Besichtigung 300m langer Signalgarten, Videothek

Ansprechpartner

Wolfgang Vogel, Verein Eisenbahnfreunde, Vorsitzender, Tel.: 0172 3701179, E-Mail: vowo99@t-online.de

Karte

Merkmale

Villa Duderstädt

Dresdner Straße 42, 09131 Chemnitz Sonnenberg

Beschreibung

Die repräsentative Villa wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jhs. in spätklassizistischer Formensprache mit reichem architektonischem Schmuck errichtet. Straßenseitig befindet sich eine Loggia mit korinthischen Säulen. Nach jahrelangem Leerstand und Vandalismus wird die Villa durch einen privaten Eigentümer seit 2016 denkmalgerecht saniert. Dabei wurden im Inneren auch Reste von historischen Ausmalungen des Foyers gesichert und wiederhergestellt.

Öffnungszeiten am 9.9.

11 - 15.30 Uhr
(sonst nicht geöffnet)

Führungen

Führungen 11 und 14 Uhr durch Christian Tautenhahn, Eigentümer, und Edgar Rüberg, Stadt Chemnitz, UDB

Aktionen

Anmeldungen zu den Führungen erforderlich unter 0371 4886351

Ansprechpartner

Edgar Rüberg, Stadt Chemnitz, UDB, Tel.: 0371 4887428, E-Mail: edgar.rueberg@stadt-chemnitz.de

Karte

Merkmale