Premiere: Grundton D Konzert im Hofgestüt Bleesern

Musikalische Meisterwerke in besonderen Klangräumen erleben – das bietet die Benefizkonzertreihe Grundton D, die in ausgewählten Denkmalen stattfindet. Seit 1990 veranstaltet der Deutschlandfunk (DLF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz diese einmalige Konzertreihe, die deutschlandweit ausgestrahlt wird und Denkmalen in Not zugute kommt.

Zu Beginn startete die erfolgreiche Kooperation vor allem zur Rettung bedrohter Denkmale in den östlichen Bundesländern. Seit 2011 findet „Grundton D“ bundesweit statt. Weit über 300 Konzerte haben bisher die Besucher begeistert – und den Gedanken des Denkmalschutzes verbreitet.

Zum Tag des offenen Denkmals 2020, der in diesem Jahr erstmals digital stattfindet, erlebt Grundton D eine Premiere als Geisterkonzert in der ruinenhaften Kulisse der ältesten erhaltenen Gestütanlage Europas, dem Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg. Damit der Applaus nicht ganz ausbleibt, applaudiert die betreuende Technik vor Ort stellvertretend für das fehlende Publikum.

Programm:

Grundton D – Konzert und Denkmalschutz

clair obscur Saxophonquartett
„Saxophonwelten“

Gioachino Rossini (1792-1868)
Suite aus „Der Barbier von Sevilla“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Quartett F-Dur, KV 370

Christian Biegai (*1974)
Quartett für vier Saxophone

Philip Glass (*1937)
Streichquartett Nr.3 „Mishima

Camille Saint Saëns (1835-1921)
Der Karneval der Tiere

Schlösser und Burgen

Hofgestüt Bleesern

Am Anger 11, 06888 Lutherstadt Wittenberg
Next